Landesruderverband Berlin e.V.

Havelqueen-Achter für den Amateursportpreis nominiert

Der Havelqueen-Achter  hat 2019 die Ruder-Bundesliga gewonnen und damit den Sieg vom Jahr zuvor wiederholt. Jetzt sind die erfolgreichen Ruderinnen für den Berliner Amateursportpreis nominiert.

Alle können beim Voting mitmachen und dem Team ihre Stimme geben. So geht’s: Einfach eine  SMS mit der Team-Nummer 17 an 0178 - 939 83 74 senden. Wichtig: Nur die Nummer senden, keinen Text.

Der Preis wird vom Landessportbund Berlin und der Deutschen Olympischen Gesellschaft vergeben. Die feierliche Preisverleihung findet am 21. März 2020 im Maritim Hotel Berlin statt.

Weitere Infos stehen hier:  https://www.night-of-sports.berlin/

Trauer um Dr. Dieter Altenburg

Wir trauern um unser Ehrenmitglied Dr. Dieter Altenburg. Er hat sich nach seiner hauptamtlichen Tätigkeit als leitender Bundestrainer im Juniorenbereich von 1992 bis 2006 viele Jahre in unterschiedlichen Positionen für den Leistungssport engagiert: Zehn Jahre war er bei uns im Vorstand für den Leistungssport verantwortlich.

Von 2008 bis 2014 vertrat er die Interessen des Rudersports im Ausschuss Leistungssport beim Landessportbund Berlin e. V. und von 2008 bis 2015 leitete er den DRV-Bundesstützpunkt Berlin. „Was Dieter Altenburg hinterlassen hat, verdient größte Anerkennung”, sagte Karsten Finger in seiner Laudatio für die Ehrenmitgliedschaft: „Viele Berliner Erfolge tragen seine Handschrift." Der Familie gilt unsere Anteilnahme.

Auch auf rudern.de ist ein ausführlicher Nachruf veröffentlicht: 

https://www.rudern.de/news/2020/nachruf-auf-dr-dieter-altenburg?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Frohe Weihnachten!!!

Liebe Ruderinnen und Ruderer, liebe Vereinsmitglieder,

der Weihnachtsmann hat sich mit seinen sportlichen Rentieren auf den Weg macht…Wir haben ihn dabei gefilmt. Das kurze Video ist auf unserer Facebook-Seite facebook.com/RudernBerlin zu sehen. 

Wir wünschen Ihnen und euch frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Der Vorstand und die Geschäftsstelle des Landesruderverbandes Berlin

Über 700 Aktive bei den 23. Berlin Indoor Rowing Open

Der Film zur Veranstaltung von unserem Medienpartner Sportfanat

 

„Eine gute Veranstaltung, die man als Sportler mal mitgemacht haben muss“, sagte Martin Schindler über die Berlin Indoor Rowing Open, die in diesem Jahr am 14. Dezember zum 23. Mal ausgetragen wurden. Der Trainer vom RC Tegel saß auf den Rängen im historischen Kuppelsaal auf dem Olympiagelände. Er beobachtete – wie viele andere Trainer auch – die Rennen im Zentrum der Arena, wo 16 Ruderergometer im Halbkreis aufgebaut waren. Über 700 Ruderinnen und Ruderer gaben zum Ende des Wettkampfjahres noch einmal über 100 Prozent auf den unbarmherzigen Geräten - lauthals angefeuert von ihren Trainingskameraden, ihren Trainerinnen und Trainern und den Zuschauern. Auf dem Programm standen Einer-, Zweier-, Vierer- und sogar Achterrennen. Die Rennverläufe konnten auf den Leinwänden in Echtzeit verfolgt werden. Das Filmteam von Sportfanat war begeistert: „Eine tolle Veranstaltung.“ Ein Facebook-Kommentar lautete: „Wir konnten wieder tolle Leistungen sehen und die Stimmung im Kuppelsaal ist einmalig.“

Adrian Bretting als „Rudertrainer in Silber“ ausgezeichnet

Der Deutsche Ruderverband hat Adrian Bretting die Auszeichnung „Rudertrainer in Silber" verliehen. Er ist seit vielen Jahren Trainer beim Berliner Ruder-Club.  Die Ehrung übernahm der LRV-Vorsitzende Karsten Finger. 

 In der Laudatio heißt es: „Der 31-Jährige ist seit November 2014 als hauptamtlicher Trainer beim BRC angestellt. In seiner Funktion als leitender Vereinstrainer führt er ein Team von mehr als 20 ehrenamtlichen Trainern und Übungsleitern und organisiert den laufenden Sportbetrieb.

Seit jeher gelingt es ihm, den Nachwuchs für den Rudersport zu begeistern und junge Talente langfristig zu entwickeln. In den vergangenen Jahren hat Bretting die jungen Athleten des BRC zu vielen nationalen und internationalen Medaillen geführt. Seine zuletzt größten Erfolge waren die beiden Goldmedaillen des Junioren-Doppelvierers bei der WM in Tokyo und der EM in Essen in diesem Jahr.

Trainer C Lizenzverlängerung beim LRV

Zwei perfekte Tage im Landesstützpunkt Rudern Berlin

Die Ausschreibung und der tolle Stundenplan des Lehrganges zur diesjährigen Trainer-C

Verlängerung hat viel versprochen und sein Versprechen „top“ eingelöst.

 Rund 25 Trainerinnen und Trainer trafen sich am Wochenende des 16./17. November 2019

im Seminarraum des Landesstützpunktes, um ihr Wissen rund um den Rudersport

aufzufrischen, neue Erkenntnisse zu sammeln und natürlich auch, um zu Netzwerken.

Ruderinnen für die Berliner Champions des Jahres 2019 nominiert

Berlin wählt noch bis zum 1. Dezember die Berliner Champions des Jahres 2019. Bei den Mannschaften ist der Doppelvierer der Frauen nominiert, der bei den Europameisterschaften in diesem Jahr Gold gewonnen hat:  Michaela Staelberg, Julia Lier, Franziska Kampmann und Frieda Hämmerling (auf dem Foto v.l.n.r.). Sie trainieren hier bei uns im Ruderzentrum. Ihr Trainer ist Marcin Witkowski. Der DRV hatte im vergangenen Jahr den Bundes- und Landesstützpunkt am Hohenzollernkanal zum Frauen-Skull-Trainingszentrum erklärt.

Wer den erfolgreichen Ruderinnen seine Stimme geben will – hier geht es zur Online-Abstimmung: https://www.champions-berlin.de/wahl/

 

Foto: DRV/Seyb

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK