Landesruderverband Berlin e.V.

Allianz zum Schutz des Müggelsees

LSB, Wassersportverbände  und das Land Berlin unterzeichnen freiwillige Vereinbarung zur nichtmotorisierten Sport- und Freizeitnutzung

Der Landessportbund, die Fachverbände für Rudern, Kanu und Segeln, die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und das Bezirksamt Treptow-Köpenick haben die „Allianz zum Schutz des Großen Müggelsees“ unterzeichnet.

Mit der freiwilligen Vereinbarung ist der nicht motorisierte Wassersport auch künftig im Einklang mit dem Natur- und Umweltschutz in diesem Revier möglich. Außerdem wird das Zulassungsverfahren für Regatten und Wettkämpfe vereinfacht.

Berliner Wanderruderer kürten die Sieger im Sommerwettbewerb 2017

Doris Himmelsbach mit 5.230 km ganz vorn / Pro Sport Berlin 24 verteidigte den Blauen Wimpel als bester Verein

Beim ESV Schmöckwitz war noch Eis am Steg. Die Ruderer mussten deshalb bei frühlingshaften Temperaturen auf dem Landweg anreisen. Trotzdem war im festlich geschmückten Vereinsheim an der Dahme jeder Stuhl besetzt. Der Landesruderverband zeichnete die besten Ruderinnen und Ruderer im Sommer-Wettbewerb und die besten Vereine im Wettbewerb um den Blauen Wimpel 2017 aus. Gabriela Brahm, Angela Haupt und Ingrid Ehwalt vom LRV-Vorstand sowie Sebastian Müller, Vorsitzender der Berliner Ruderjugend, hatten wie immer die Ergebnisse geheim gehalten. 

LRV-Jahresversammlung am 8. März 2018 beim Berliner Ruder-Club

„Investiert in die Jugend!"

Die Jahresversammlung des Landesruderverbandes tagte in diesem Jahr im ehrwürdigen Festsaal des Berliner Ruder-Clubs. Der 700-Mitglieder-Verein schreibt seit über 100 Jahren erfolgreich Berliner Rudergeschichte. Olympiasieger und Weltmeister haben hier ihr sportliches Zuhause. Aber auch im Breiten- und Freizeitsport macht der Verein am Kleinen Wannsee von sich reden: Der BRC gehörte 2018 zu den Gewinnern im LSB-Wettbewerb um den „Zukunftspreis des Berliner Sports“.  
„Der Berliner Rudersport setzt viele Zeichen“, sagte Thomas Härtel, Vizepräsident des Landessportbundes Berlin, in seinem Grußwort zu Beginn der Jahresversammlung. „Viele unterschiedliche Aktivitäten prägten das letzte Jahr: 125 Jahre RV Vorwärts und Rudern in Friedrichshagen, 88. „Quer durch Berlin“, Handicap-Regatten ... Lieber Ruderinnen und Ruderer, vielen Dank!"

HavelQueen-Achter gewinnt Amateursport-Preis 2018

-Auszeichnung bei der Night of Sports-

Die Sieger des Berliner Amateursport-Preises 2018 stehen fest: Wieder gewinnt die Sportart Rudern. Im Vorjahr konnte der Männer-Achter des SC Berlin-Köpenick jubeln. In diesem Jahr sind die Frauen des HavelQueen-Achters vom RC Tegel/RC Potsdam ganz vorn (14,5 Prozent der Stimmen). 

Für den Erfolg des Bootes sorgen Teamchefin Wiebke Kaufhold  und Trainer Thomas Schiefke. Zur wechselnden Besatzung gehören Allegra Lorenz, Anne Hartmann, Anne-Kathrin Eichler, Anne-Sophie Agarius, Constance Chucholowski, Franziska Haupt, Gudrun Lennert, Jessika Fuhr, Juliane Domscheit, Kathrina Meyer, Larissa Richter, Lisa Hellmers, Louisa Neuland, Mandy Reppner, Martina Jaensch, Miranda McLaughlan, Sophie Platte und Ylva Steinhäußer.

Dank an freiwillige Helfer

LRV lud langjährige Ehrenamtliche ins Ruderzentrum ein

Beim Landesruderverband ist es gute Tradition, den vielen freiwilligen Helfern regelmäßig „Danke“ zu sagen. Langjährige Ehrenamtliche wurden deshalb am 23. Februar ins Ruderzentrum eingeladen.

Mit dabei waren auch Vertreter des Technischen Hilfswerks und des Malteser Hilfsdienstes. LRV-Vorsitzender Karsten Finger dankte außerdem Michael Scholz, Leiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Berlin, für die gute Zusammenarbeit. Er begrüßte Peter Hanisch, Ehrenpräsident des Landessportbundes Berlin, das LRV-Ehrenmitglied Heinz Gottschalk und Träger der Goldenen Ehrennadel des LRV, u. a. Karen Molkenthin und Klaus-Dieter König.

Appell der Jahreshauptversammlung der Berliner Ruderjugend am 15. 2. 2018:

Regatta-Helfer dringend gesucht!

Die Jahreshauptversammlung der Berliner Ruderjugend dauerte in diesem Jahr nur eine halbe Stunde. „Es war eben alles perfekt vorbereitet“, sagte Gabriela Brahm, die den LRV-Vorstand an diesem Abend im Ruderzentrum vertrat.

Der Vorsitzende Sebastian Müller hatte im Rechenschaftsbericht über die erfolgreiche Arbeit der Ruderjugend im vergangenen Jahr berichtet: Er nannte u. a. die Mitarbeit bei den Regatten und bei den Langstreckentests sowie das Management der Berliner Mannschaft beim Bundeswettbewerb. Außerdem gab er einen Ausblick auf den Veranstaltungskalender in diesem Jahr: Langstreckentests am 24. März und 10. November, Frühregatta vom 20. bis 22. April, Sommerregatta vom 26. bis 27. Mai, Bundeswettbewerb vom 28. Juni bis 1. Juli, „Quer durch Berlin“ am 6. Oktober und 22. Berliner Indoor Rowing Open am 15. Dezember, die diesmal zusammen mit dem Schüler-Ergo-Cup ausgetragen werden.

Überlebensgroßes Foto von Andreas Kuffner schmückt das LSB-Haus des Sports

Der Landessportbund hat den frisch sanierten Coubertinsaal im Haus des Sports mit einer Vernissage eingeweiht. Die Saaltüren sind jetzt mit überlebensgroßen Fotos von sechs Berliner Top-Athleten geschmückt. Das Foto von unserem Olympiasieger Andreas Kuffner ist toll – auch wenn es nicht seine Bootsklasse ist. „Ich fühle mich sehr geehrt. Das Foto-Shooting auf dem kleinen Wannsee hat viel Spaß gemacht”, sagt er. Auch sein früherer Trainer Alexander Schmidt und der LRV-Vorsitzende Karsten Finger waren Gäste der Vernissage und sind von dem Foto begeistert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok