Wettkampfsport

Eine FsJ-lerin auf dem Siegerpodest

Leistungssport und Freiwilligendienst – das ist kein Widerspruch. Ein Beispiel ist Luise Reusch. Die 20-Jährige rudert seit sechs Jahren beim Bremerhavener Ruderverein von 1889 e. V. Ihr Bruder hatte sie zum Rudern gelockt: „Er nahm erfolgreich an Kinderregatten teil. Diese glit-zernden Medaillen an der Wand – die wollte ich auch. Außerdem bin ich sehr ehrgeizig. Sie ging zu einem Ruder-Schnupperkurs: „Ich war sofort begeistert. Wenig später nahm ich selbst an meiner ersten Regatta teil." 

Tolle Erfolge für Berlin bei der U19- und U23-WM 2022

Bei der U23-WM in Varese/Italien belegt Deutschland Rang vier im Medaillenspiegel. Grund zum Feiern gab es auch aus Berliner Sicht. Der Landesruderverband Berlin gratuliert: 

Ayse Gündüz, RU Arkona, zu WM-Silber im  Leichtgewichts-Frauen-Doppelzweier

Alexander Finger, Tom Gränitz, BRC, zu WM-Silber im Männer-Doppelvierer

Annalena Fisch, RaW, zu Bronze als Steuerfrau im Frauen-Achter

Ben Gebauer, RaW, kam mit dem Männer-Achter auf Platz 4.

Weitere Infos: https://www.rudern.de/news/u23-wm-skuller-foester-und-gelsen-vergolden-die-deutsche-bilanz

Bei der U19-WM belegte Deutschland mit acht Medaillen hinter Italien (9) den zweiten Platz. Tolle Erfolge gab es für Berlin. Der Landesruderverband schickt seine Glückwünsche an den Wannsee:

Jakob Geyer, BRC, zu Gold im Doppelzweier

Aaron Fuchs, BRC, Leonhard Goez, RaW, zu Gold im Achter mit Steuerfrau

Lilian Albrecht, RaW, zu Bronze im Zweier o St.

Lars Veckenstedt, BRC, kam im Vierer mit Steuermann, auf Platz 6.

Helena Wegener, RaW, kam im Vierer auf Platz 7 

Weitere Infos: https://www.rudern.de/news/u19-wm-zwei-weltmeister-und-acht-medaillen-fuer-den-drv

Unsere Glückwünsche gehen natürlich an alle beteiligten Vereine und besonders an die Trainer "vor Ort" Leon Schmitz, Jonas Schützeberg (beide BRC), Sven Ueck (RK am Wannsee) sowie die Bundestrainer Adrian Bretting und Andreas Herdlitschke.

View the embedded image gallery online at:
https://www.lrvberlin.de/wettkampfsport#sigProId6275c07893

Vier Medaillen für Berliner Großboote bei der U17 DJM in Köln

Die Berliner U17-Junioren und Juniorinnen fuhren am letzten Wochenende von der Deutschen Meisterschaft Köln mit insgesamt 9 Medaillen (2x Gold / 5x Silber / 2x Bronze) nach Hause.

Besonders erfreulich für das relativ neu formierte Landestrainerteam des LRV war das Abschneiden der Großboote. Diese sind auf eine gute Kooperation der Vereine angewiesen sind.

    ·         Gold:  JM4x+ LG  in Renngemeinschaft: RC Rahnstorf / RU Arkona/ Spandauer RC Friesen / BRC Ägir

    ·         Silber: JF4x+ LG  in Renngemeinschaft: RC Tegel / Neuköllner RC Berlin / Berliner RC Welle-Poseidon / RK am Wannsee

    ·         Bronze: JM 8+  in Renngemeinschaft: Berliner RC / RC Rapid / SC Berlin-Köpenick / RU Arkona / RC Rahnstorf / RV Empor

    ·         Bronze: JF 4x+   in Renngemeinschaft: RK am Wannsee / RV Empor / RC Tegel

Aktuell: Absage der 24. BERLN INDOOR ROWING OPEN am 11.Dezember 2021

Liebe Fans des Concept2-Hallenruderns,
die aktuelle Pandemielage zwingt uns leider zu der Entscheidung, die für den 11. Dezember 2021 geplanten Hallenrudermeisterschaften im historischen Kuppelsaal des Olympiaparks Berlin abzusagen. Ebenso betroffen ist natürlich auch der Schüler*innen-Cup.
Gerade das Hallenrudern lebt von der Atmosphäre und Stimmung mit allen Beteiligten vor Ort. Die für die sichere Durchführung des Wettkampfes notwendigen Einschränkungen sind einfach zu groß um noch vom Charakter einer würdigen Indoor-Meisterschaft zu sprechen.
Wir bitten um Euer Verständnis für die uns wirklich nicht leicht gefallene Entscheidung!
Bitte bleibt gesund und rudert Euch trotzdem -mit Abstand- den Frust auf dem Concept2-Ergometer von der Seele!

Danke an Alle die mit den Vorplanungen beschäftigt waren, auf ein Neues im nächsten Jahr!
Euer LRV-Regattateam, Präsidium und Geschäftsführung

 

92. Internationale Langstreckenregatta „Quer durch Berlin" – die schönste Stadtrundfahrt

Hier der Link zum Video von sportfanat: https://sportfanat.de/quer-durch-berlin-2021-rudern-in-berlin/

Rudern ist ein schöner Sport für alle. Das zeigte auch in diesem Jahr wieder die Langstreckenregatta „Quer durch Berlin“. Frauen und Männer, Mädchen und Jungen, Aktive aus ganz Berlin, ganz Deutschland, ganz Europa, Aktive aller Altersklassen, Aktive aus der Nationalmannschaft und Anfänger ruderten sieben Kilometer auf der Innenstadt-Spree, wo Rudern normalerweise verboten ist. Die 13- und 14-Jährigen absolvierten altersentsprechend 3.000 Meter.  

Die Regatta zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Sportveranstaltungen in Berlin. Der Landesruderverband hatte am 9. Oktober 2021 schon zur 92. Auflage eingeladen. Das ehrenamtliche LRV-Regattateam, die DLRG und das THW sorgten für einen reibungslosen Ablauf.  

Es ist die abwechslungsreichste Stadtrundfahrt und Brückentour der Sportmetropole. Die Strecke führt entlang an zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Es geht von der Mörschbrücke in der Nähe vom Schloss Charlottenburg vorbei an der Siegessäule bis zum Haus der Kulturen der Welt neben dem Bundeskanzleramt. Viele Spaziergänger und Zuschauer feuerten bei herrlichem Ruderwetter die insgesamt 130 Vierer- und Achterboote an. Im Ziel wurden die Mannschaften – wie schon seit etlichen Jahren – mit Live-Musik von der Sir Gusche Jazzband und zahlreichen Gästen begrüßt. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK