Landesruderverband Berlin e.V.

Silber nach zwei Fehlstarts und einem Bootsschaden

Am 23. Juli 2021 beginnen die Olympischen Spiele in Tokio. Karsten Finger (51), Präsident des Landesruderverbands Berlin und Vizepräsident für Leistungssport des Landessportbunds Berlin, spricht in einem Interview für SPORT IN BERLIN, Verbandszeitschrift des Landessportbunds Berlin, über seine Olympiaerinnerungen, Leistungssport und die Zukunft der Olympischen Spiele:

 

Du hast 1992 bei den Olympischen Spielen in Barcelona Silber im Ruder-Vierer mit Steuermann gewonnen. Was ging dir auf dem Siegerpodest durch den Kopf?

 

Ich war natürlich superglücklich. Aber leider gab es gar kein Podest bei der Siegerehrung. Darüber habe ich mich geärgert. Es gab einen Siegersteg mit rotem Teppich und das war’s.

 

 

Jakob Geyer als Nachwuchssportler des Monats nominiert

Jakob Geyer wurde für die Wahl zu den besten Berliner Nachwuchssportler*innen des Monats August aufgestellt. Er kam bei den Deutschen U 19 Meisterschaften in diesem Jahr auf Platz 2 über 2000 m im Einer. Der 16-Jährige vom Berliner Ruder-Club besucht die Sportschule im Olympiapark–Poelchau-Schule. Sein Trainer ist Leon Schmitz.

 

Der Landessportbund Berlin, der Olympiastützpunkt Berlin, die Berliner Sparkasse und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie möchten mit dieser Aktion die Leistungen im Nachwuchsbereich noch stärker würdigen.

 

Hier kann für Jakob bis 31. Juli 2021 abgestimmt werden.

 

 

Jetzt für Annekatrin Thiele abstimmen!

Wer soll bei der Eröffnungsfeier der Olympische Spiele in Tokio die deutsche Fahne tragen? Der DOSB sucht erstmals ein Fahnenträger-Duo. Fünf Sportlerinnen und fünf Sportler stehen zur Wahl. Mit dabei ist auch die erfolgreiche Ruderin Annekatrin Thiele. Sie trainiert bei uns in Berlin und hat schon dreimal an Olympischen Spielen teilgenommen, holte 2016 in Rio Gold sowie 2012 in London und 2008 in Peking Silber.

 

Hier kann bis 18. Juli für Annekatrin Thiele abgestimmt werden: https://www.teamdeutschland.de/fahnentraeger-voting

 

Jahreshauptversammlung 2021: LRV wird jetzt von einem Präsidium geleitet

Der Landesruderverband Berlin hat erstmals in seiner 140-jährigen Geschichte einen Präsidenten. So steht es in der neuen Satzung, die von der Jahreshauptversammlung am 8. Juli 2021 angenommen wurde. Der bisherige Vorsitzende Karsten Finger wurde einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Ebenso einstimmig erfolgte die Wahl der Vizepräsidenten Thomas Haun ( Finanzen und Verwaltung), Angela Haupt (Breitensport und Wanderrudern), Jörg Ingenhütt (Regattawesen) und der Ausschuss-Leitenden Ingrid Ehwalt (Wettbewerbe, Veranstaltungen), Deborah Jautzke (Regattawesen), Angela Haupt (Ruderreviere, Umwelt) und Matthias Wodtke (Pararudern). Bestätigt wurden die Ausschüsse Öffentlichkeitsarbeit mit Angela Baufeld und Leistungssport mit Sprecher Heiko Köpke (Berliner Ruder-Club) und den Mitgliedern Jörg Spiegel (Ruderklub am Wannsee), Jana Haubenreißer (SC Berlin Köpenick), Dominik Vent (RC Tegel), Lukas Oldach (RG Wiking),  Dr. Werner Raabe (Ruderverein Berlin von 1878) sowie Dr. Frank-Roman Lauter, hauptamtlicher Berliner Bundesstützpunktleiter.

 

Die langjährige stellvertretende Vorsitzende Gabriela Brahm hatte nicht mehr kandidiert – nach über 30 Jahren ehrenamtlicher Arbeit, davon 14 Jahre im Vorstand. Karsten Finger und Geschäftsführer Michael Hehlke überreichten ihr als Geste des Dankes einen Gutschein für ein Wellness-Wochenende. Vor einem Jahr war sie für ihre ehrenamtlichen Verdienste mit der Goldenen Ehrennadel des LRV ausgezeichnet worden.

 

Vier Medaillen bei U23 WM

Mit zwölf Medaillen und Platz 2 in der Nationenwertung kehrt das deutsche Team von der U23-WM in Račice/Tschechien zurück. Unsere Berliner Ruderinnen und Ruderer haben mit vier Medaillen und einem vierten Platz wesentlich zu diesem Erfolg beigetragen. Wir gratulieren:

 

     Aaron Wenk vom Berliner Ruder-Club zu Gold im Leichtgewichts-Doppelvierer

 

     Annalena Fisch vom Ruderklub am Wannsee zu Silber im Vierer mit Steuerfrau

 

     Moritz Wolff vom BRC zu Silber im Doppelzweier

 

 

Hannah Reif vom RaW zu Bronze im Zweier

 

 

• Tom Gränitz vom BRC zu Platz 4 im Doppelvierer

 

Leichte U17-Junioren bei der DJM 2021 vorn

In diesem Jahr hatten aus Berliner Sicht die leichten U17-Junioren bei der Deutschen U17-Jahrgangsmeisterschaften (DJM) auf dem Baldeneysee mit Gold- und Silbermedaillen die Nase vorn. Eine im Vergleich zu den Vorjahren deutlich verkleinerte U17-Gruppe stellte sich im Corona-Jahr 2021 dem ersten regulären Regatta-Wettkampf und gleichzeitig dem Höhepunkt der Saison. Trotz herausfordernder Vorbereitungsbedingungen schlug sich das U17-Team tapfer. Sicherlich besonders hervorzuheben sind bei der diesjährigen DJM die Erfolge des 2015 gegründeten Neuköllner Ruderclub Berlin und des Ende 2019 gegründeten Ruderclub Rapid Berlin. Wir wünschen diesen Neugründungen weiterhin Erfolg und Optimismus für den weiteren Weg.

 

 

 

Gold:

 

Viktoria Berg (Ruder-Club Tegel 1886) JF 4x+ B LG

 

Emilia Maria Wolters (Neuköllner Ruderclub Berlin) JF 4x+ B LG

 

Malin von der Aue (Neuköllner Ruderclub Berlin) JF 4x+ B LG

 

Marlene Wegener (Ruderklub am Wannsee) JF 4x+ B LG

 

Leia Drkosch, Stfr. (Ruder-Club Tegel 1886) JF 4x+ B LG

 

Berliner U19-Junioren glänzen bei DJM 2021

Die diesjährigen Deutschen U19-Juniorenmeisterschaften (DJM) fanden vom 24.06.-27.07. auf dem Essener Baldeneysee statt. Der überaus erfolgreiche Berliner Junioren-Jahrgang, der die letzte U17-DJM in Brandenburg 2019 als das mit Abstand erfolgreichste Bundesland abschloss, um sich nachfolgend durch viele Vereinswechsel auszuzeichnen, ist auch im U19-Bereich weiter auf Medaillenkurs.
In der Wertung der besten Gesamtleistung bei den Deutschen Meisterschaften in den Altersklassen U17 und U19 - dem ‚Deutschen Jugendpokal‘ - konnten in diesem Jahr der Berliner Ruder-Club und der Ruderklub am Wannsee den 2. bzw. 4. Platz erringen. Der Berliner Ruder-Club freut sich, in diesem Jahr die deutschen Farben bei der U19-Weltmeisterschaft in Plovdiv (BUL) im Riemenvierer ohne mit einem reinen Club-Boot vertreten zu dürfen.

 

 

 

Gold:

 

Adrian Groth (Ruderklub am Wannsee) JM 2x A

 

Dominic Ruehling (Berliner Ruder-Club) JM 4+ A und JM 8+ A

 

Kort Luis Fricke (Berliner Ruder-Club) JM 4- A und JM 8+ A

 

Mika Richter (Berliner Ruder-Club) JM 4- A und JM 8+ A

 

Johann Svoboda (Berliner Ruder-Club) JM 4- A

 

Lukas Wojciechowski (Berliner Ruder-Club) JM 4- A

 

Olivia Rennicke (Ruder-Union Arkona Berlin 1879) JF 4x A LG

 

Marlene Schollmeyer (Ruder-Union Arkona Berlin 1879) JF 4x A

 

Lina Götze (Ruderklub am Wannsee) JF 4x A

 

Maximilian Ketzel (Berliner Ruder-Club) JM 8+ A

 

Krystof Janac (Berliner Ruder-Club) JM 8+ A

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK