Landesruderverband Berlin e.V.

13.11.2010 Herbst-Kaderlangstrecke mit Superbeteiligung

2010lsh2
Fotos: MH
Die Kaderlangstreckenregatta ging trotz des Herbsteinbruchs in Deutschland gut über das Wasser. Windstill und fair präsentierte sich einmal mehr die Hausstrecke am Leistungszentrum am Hohenzollernkanal. Die Ergebnisse waren beeindruckend. Die Sieger des Tages waren im Frauen-Einer Magdalena Schmude (Frauen RC Wannsee) sowie im Männer-Einer Hubert Trzybinski (RG Rotation), der seinen Herausforderer Karsten Brodowski (RK am Wannsee) auf dem 6000m Kurs in die Schranken wies. Hier das komplette default Ergebnis 13.11.10 zum herunterladen.
Carl-Friedrich Ratz hat ewigenverantwortlich ein Video zu dieser Veranstaltung erstellt:

WM-Bilanz: Zehn Berliner mit zweimal Gold und fünfmal Bronze!

Am Sonntag ging auf dem Lake Karapiro im neuseeländischen Hamilton mit dem vierten Finaltag eine in Sachen Resonanz und Organisation glanzvolle Ruderweltmeisterschaft zu Ende. Aus deutscher Sicht war es der letzte der beste Auftritt – was sowohl für den gesamten Wettkampftag als auch die Rennen an sich gilt. Denn im 27. Endlauf der Titelkämpfe, die traditionell mit dem Männer-Achter beschlossen wurden, setzte der Deutschland-Achter seine grandiose Siegesserie fort.

WM-Auftakt mit zweimal Bronze für DRV - Fünf BerlinerInnen dabei!

Spannendes Finalwochende erwartet

Aus Berliner Sicht ist der WM-Auftakt durchaus erfreulich verlaufen. Denn an den beiden bisherigen Bronzemedaillen des Deutschen Ruderverbandes  waren Hauptstadtruderer massiv beteiligt. Im Handicap-Mixed-Vierer mit Steuermann (-frau), der am Donnerstag als einziges deutsches Boot in den fünf Finals der Behindertensportler startete und den dritten Rang der Vorjahres-WM verteidigte, mit zwei Aktiven, im Frauen-Doppelvierer tags darauf gleich mit drei. Damit haben bereits fünf der zehn Berliner Ruderer, die auf dem Lake Karapiro dabei sind, Edelmetall gewonnen. In einem spannenden 1000-Meter-Rennen der

Meldeergebnis zur Herbst-Langstrecke am 13.11.2010

Der Einstieg in den Wettkampfwinter ist zum greifen nah:
Während unsere Top-Athletinnen und-Athleten noch unter sommerlicher Sonne in Neuseeland für Höchstleistungen sorgen, hat der harte Wintertrainingsbeginn die daheimgebliebenen wieder! Am Samstag 13.11.2010 geht es auf der fairen Hausstrecke am Ruderleistungszentrum Berlin-Hohenzollernkanal wieder los mit dem 6000m Langstreckentest. Hier das default Meldeergebnis der default Zeitplan und das default Anschreiben Herzlich willkommen im LLZ Rudern!

Bundesverdienstkreuz für Udo Korgitzsch

Udo Korgitzsch | Foto:MH
Es gibt wohl kaum jemanden in der Ruderszene, der ihn nicht kennt. Der Mann hat Spuren hinterlassen - und zwar solche, denen auch die heutigen  Generationen folgen können, statt immer nur nach neuen Wegen zu suchen (was freilich ebenso unerlässlich ist) und Hinterlassenes auszulöschen. Udo Korgitzsch, einstweilen 74, man glaubt es kaum, hat den Berliner und darüber hinaus auch den deutschen Rudersport mitgeprägt und mitgestaltet. Mal geradeaus-, mal quer-, mal hintenrum-denkend.  Aber immer zielorientiert. Mit ihm war es manchmal ein Kreuz, doch nun hat er selbst das seine zu tragen. Und das ist gut so!

Meldeschluss für Herbst-Kaderlangstrecke naht!!!

Nur noch wenige Tage bis zum Meldeschluss zur Herbst-Kaderlangstrecke auf dem Hohenzollernkanal! Der Meldeschluss ist am 03.11.2010 um 18:00 Uhr. Die Regatta findet am 13.11.2010 statt.
Hier die default 2010-LS-Ausschreibung

Junior-A-Berlinteam verteidigt Titel beim Städtekampf Kopenhagen-Zürich-Berlin in Kopenhagen

p1000797
Beim traditionellen Junioren-A-Städtekampf verteidigte das Berlin-Team souverän den Titel sowohl bei den U19 Juniorinnen als auch bei den Junioren vor der erstarkten Vertretung aus Zürich und dem Gastgeber Kopenhagen. Bei optimalen Ruderbedingungen siegte die Berliner Auswahlmannschaft auch im Schlussachter auf der WM-Strecke Bagsvaerd-See mit dem Team