Breitensport und Wanderrudern

2011- Preisverleihung

Veröffentlicht in Präsentation


Rudern ist Tourismus   –   Rudern ist nicht nur ein Sommersport für Jung und Alt

Ein Bericht von Monika Tampe

Ein volles Haus, mit vielen bekannten Wanderruderern aus Berlin, das war der Rahmen der Preisverleihung der Gewinner des Sommerwettbewerbes 2010 des Landesruderverbandes Berlin am 13.3.2011 im Bootshaus Wendenschloss der Ruderabteilung des  Pro Sport Berlin 24 e.V., die zum wiederholten Male hervorragende Gastgeber waren.

100_2091dscf0159

125 Jahre RC Tegel

Veröffentlicht in Allgemein

Der Ruder-Club Tegel 1886 e.V. lädt die Berliner Ruderfamilie herzlich zu seinen "125 Jahr Jubiläumsfeierlichkeiten" ein.

LRV-Schwimmfest ist abgesagt!!!

Veröffentlicht in Wettkämpfe

Liebe Freunde des Schwimmsportes,

auch in diesem Jahr müssen wir den für den 6.März geplanten LRV-Schwimmwettkampf (ehemals „Schwimmfest“) leider absagen. Folgende Gründe haben uns dazu bewogen:

Klaus Haberland (69) ist eine Art "VW Käfer" im Boot:

Veröffentlicht in Präsentation

Und er rudert und rudert und rudert ... - dreimal um den Äquator und kein Ende

Versprochen ist versprochen: in der Berichterstattungvom Flaggentag des LRV war zu lesen, dass da noch ein paar „spannendeGeschichten" nachfolgen. Zum Beispiel über Klaus Haberland (Pro Sport Berlin24), der bei der Veranstaltung im ehrwürdigen Bärensaal des Alten Stadthausesin der Mitte Berlins mit dem dritten Äquatorpreis und der dafür verliehenen DRV-Nadel in Gold geehrt worden war.

Alle Jahre wieder - die schönste Schinderei im Frühjahr

Veröffentlicht in Allgemein

Alle Jahre wieder - die schönste Schinderei im Frühjahr

Berliner beim 40. Wesermarathon von Hann. Münden nach Hameln

1600 Starter - Kanuten und Ruderer - registrierten die Veranstalter des 40. Wesermarathons am diesjährigen 2. Mai. Drei Ruderboote starteten unter der Leitung von Doris Himmelsbach (BRC Hevella) und Benedikt Nethe (Märkischer RV) für den LRV Berlin. 
Schon am Vortag wurden die 62 Werra-Kilometer zwischen Eschwege und Hann. Münden in zwei Vierern und einem Dreier "mit Loch" absolviert. Die Hoffnung, dass sich das Loch am Weserstart füllen würde, trog jedoch. Die erwartete Verstärkung hatte sich gleich zweimal bei verschiedenen Fahrtenleitern angemeldet und Doris, solche Härten offenbar gewöhnt, ließ Ihren Mannschaftspartner Jörg Baumgärtl (Pichelsberger RG) das schon montierte dritte Paar Ausleger wieder abschrauben.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK