Breitensport und Wanderrudern

Die Pichelsberger RG 1914 e.V. lädt ein zum Spiel an der Platte

Veröffentlicht in Wettbewerbe/Ausgleichsport

Am 18. April 2015 findet das 46. Tischtennis-Deutschlandturnier des Deutschen Ruderverbandes e.V. in Berlin statt.

Tischtennis 

Teilerfolg: Wasserstraßenmaut "vom Tisch"

Veröffentlicht in Breitensport und Wanderrudern

Aus aktuellem Anlass hier die aktuelle, für den Wassersport sehr positive Veröffentlichung aus der DOSB-Presse: http://www.dosb.de/de/sportentwicklung/sportentwicklungs-news/detail/news/die_wasserstrassenmaut_fuer_sportboote_ist_vom_tisch/ 
Dies stellt natürlich einen Teilerfolg der Bemühungen des im DOSB organisierten Wassersports dar. ABER: Die weiteren "Reformpläne" sind keine, vom Tisch zu wischende, leichte "Nachspeisenkost"! Deshalb wird der Dialog mit der Politik zum Erhalt der Nutzungsbedingungen für den organisierten Wassersport auf den Bundeswasserstraßen weiter fortgesetzt!

 

 

FAZ: "Bootsfahrer müssen bald Maut zahlen"

Veröffentlicht in Breitensport und Wanderrudern

Wir Ruderer haben in der Vergangenheit mehrfach dagegen demonstriert, dass der Bund sich aus dem Betrieb seines Wassertraßennetzes zurückziehen will. Auch wenn länger hiervon nichts zu hören war, bleibt das Thema virulent. Denn die Mühlen der Verwaltung mahlen bekanntlich langsam. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung beschäftigt sich in ihrer Online-Ausgabe mit diesem Thema. Lesen Sie folgend den Beitrag.

Hamburger Staffelrudern kommt zu „Baume“ und bringt den Heimsieg

Veröffentlicht in Breitensport und Wanderrudern

Den ganzen Tag gut drei Kilometer im Kreis rudern? Klingt ganz schön langweilig. Ist es aber nicht. Wer wollte, konnte das am 21. Juni beim Richtershorner RV erleben. Denn das Hamburger Staffelrudern kam nach Berlin. Dabei waren 500 Sportler in 19 Mannschaften aus 35 Vereinen, darunter knapp 30 RaW-Breitensportler.

 

Doch bevor es zu verwirrend wird, der Reihe nach. An sich veranstaltet der Hamburger und Germania Ruder Club (DHGUC) das Staffelrudern auf der Innen- und Außenalster. Doch da die Kameraden im Norden gerade ihr neues Bootshaus bauen, musste der Wettkampf bereits im vergangenen Jahr ausfallen. Das fanden ziemlich viele schade. Bis „Baume“ einsprang  und eine Ausweichstrecke auf der Dahme hinter Grünau anbot. Der Spitzname des Vereins stammt noch aus DDR-Zeiten, als man „Motor Baumschulenweg“ hieß.

Berliner Wanderruderer ehrten ihre Jahresbesten 2013

Veröffentlicht in Wettbewerbe/Ausgleichsport

Blauer Wimpel des LRV ging nach einjähriger Pause wieder an Pro Sport Berlin 24

Bericht: Detlef D. Pries

Fotos: Hans-Georg Heise

Strahlender Sonnenschein über der Unterhavel ließ vergessen, dass der kalendarische Winter noch nicht ausgetrieben war, als sich Berlins Wanderruderer am 9. März im Bootshaus der Rudervereinigung Hellas-Titania an der Scharfen Lanke trafen, um die Besten des Jahre 2013 zu ehren. Sven Krajewski als Vertreter des Gastgebervereins erinnerte daran, dass bei gleicher Gelegenheit ein Jahr zuvor noch Schnee lag.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok