Landesruderverband Berlin e.V.

Alexander Finger ist Nachwuchssportler des Monats August 2018!!!

AOK Nordost und die Berliner Sparkasse präsentieren die Wahl zum Nachwuchssportler des Monats. Die Leser von berlin-sport.de haben abgestimmt: Alexander Finger vom Berliner Ruder-Club wurde jetzt zum Nachwuchssportler des Monats August gekürt. Der 17-Jährige hat erst vor wenigen Tagen die Bronzemedaille im Doppelvierer bei der Junioren-WM gewonnen. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften holte er sich die Silbermedaille im Einer. Zudem gewann er im Doppelvierer Gold. Wir gratulieren zu der großartigen Saison!

Hier ist ein kurzes Video über Alexander:
http://sportfanat.de/alexander-finger-nachwuchssportler-des-monats-august-2018/

und der lesenswerte Artikel in der Berliner Morgenpost:
https://www.morgenpost.de/sport/article215079517/Alexander-Finger-lebt-das-Motto-der-drei-Musketiere.html

Wiedersehen mit den Olympia-Medaillengewinnern von 1968

50 Jahre nach den Olympischen Spielen von 1968 trafen sich  61 Medaillengewinner von damals zu einem Wiedersehen in Berlin. Mit dabei waren auch 17 Ruderer. Der DOSB und der LSB hatten die Stars von damals zu einem Empfang während der Leichtathletik-EM im Olympiapark eingeladen. LSB-Präsident Klaus Böger und Sportstaatssekretär Aleksander Dzembritzki begrüßten sie in der Villa am Olympiastadion. Auf dem Programm standen außerdem eine Fahrt auf den Glockenturm und der Besuch der Wettkämpfe im Olympiastadion.  
Für Berlin starteten 1968 Egbert Hirschfelder (Berliner Ruder-Club), Rüdiger Henning (Ruder-Union Arkona), Jörg Lucke und Heinz-Jürgen Bothe (SC Berlin-Grünau). 

Auf dem Foto die Ruder-Asse von 1968: (v.l.n.r.): Dr. Horst Meyer, Egbert Hirschfelder, Rüdiger Henning, Wolfgang Hottenrott, Dieter Schubert, Jörg Lucke, Dr. Gunther Tiersch, Heinz-Jürgen Bothe (dahinter, 2. Reihe), Dieter Semetzky, Dr. Klaus Jacob (dahinter, 2. Reihe), Dirk Schreyer, Dieter Grahn,  Roland Böse, Ulrich Luhn, Manfred Gelpke, Lutz Ulbricht, Dr. Frank Rühle
Foto: Jürgen Engler

Bronzemedaille bei der U19-WM für Alexander Finger

Alexander Finger vom Berliner Ruder-Club gewann Bronze im Doppelvierer.Herzlichen Glückwunsch an ihn und seinen Trainer Jonas Schützeberg.

Mit dem 9. Platz beendeten Lena Hansen und Natascha Spiegel (Ruderklub am Wannsee) die Weltmeisterschaft.

Nachdem Weltmeister Clark Dean und Moritz Wolff(Berliner Ruder-Club) auf der Regatta abwechselnd Weltbestzeiten erreichten, wurde ein spannendes Rennen der beiden erwartet. Bis 750 m lagen sie eng beisammen, als Moritz Wolff auf Backbord hängen blieb und kenterte. Der US-Amerikaner verteidigte seinen Titel. 

Alle Ergebnisse stehen hier:
https://www.rudern.de/news/2018/drv-athleten-holen-fuenf-medaillen-in-racice

Berliner Nachwuchsruderinnen und Ruderer kämpfen um Medaillen bei Junioren U19 WM in Racice / Tschechien

Der heiße Meisterschaftssommer geht weiter: Vier Ruderinnen und Ruderer aus Berlin kämpfen vom 08. bis 12. August in Racice / Tschechien im Aufgebot des Deutschen Ruderverbandes um die Junioren WM-Titel.

 

·         Bei den Juniorinnen kommt der ungesteuerte Zweier mit Lena Hansen und Natascha Spiegel vom Ruderklub am Wannsee.

·         Im Junioren-Einer startet der Europameister Moritz Wolff (Berliner Ruder-Club)

·         Als zweiter Skuller sitzt im aussichtsreichen deutschen Doppelvierer mit Alexander Finger ein weiterer Aktiver vom Berliner Ruder-Club.

·         Die Boote werden trainiert von Vladimir Vukelic (Juniorinnen 2-), Adrian Bretting (Junior 1x) und Jonas Schützeberg (Junior 4x-)

 

Wir wünschen allen unseren Aktiven und Betreuern gutes Gelingen und „Riemen und Dollenbruch“ für die WM-Rennen.

 

Ergebnisse und Auslosungen wie immer unter www.worldrowing.com und www.rudern.de.

Vier Berliner bei der EM in Glasgow

In diesem Jahr finden erstmals die European Championships vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin statt. Erstmals wird parallel in sieben Sportarten – Rudern, Leichtathletik, Schwimmen, Radfahren, Triathlon, Turnen und Golf – um die EM-Titel gekämpft.

Die Ruderinnen und Ruderer machen den Anfang und fahren vom 2. bis 5. August im Glasgow’s Strathclyde Country Park um die Medaillen.

Der Deutsche Ruderverband reist mit 31 Athleten aus neun Bootsklassen in die schottische Hauptstadt.

U 23-WM-Bronze für Anton Finger im Doppelvierer

Die Athleten des Deutschen Ruder-Verbandes kehrten mit sieben Medaillen von der U23-WM aus Poznan/Polen zurück. Eine Medaille steuerte Anton Finger vom Berliner Ruder-Club bei. Er gewann mit dem Männer-Doppelvierer in einem spannenden Rennen Bronze. Ebenfalls mit im Boot war der am BSP Berlin trainierende Johannes Lotz von der Hanauer RG. Herzlichen Glückwunsch auch an den Trainer Alexander Schmidt.

Acht Aktive und drei Trainer aus Berlin bei der U23-WM in Poznan

Die U23-Mannschaft des Deutschen Ruderverbandes ist mit 75 Ruderinnen und Ruderern nach Poznan, Polen, zur Weltmeisterschaft gereist. Vom 25. bis 29 Juli kämpfen fast 900 Athleten aus 55 Nationen auf dem Maltasee um die Medaillen.

 

Aus Berlin sind in Poznan mit dabei:

 

Andreas Herdlitschke trainiert den Frauen-Doppelvierer mit Sophie Leupold, Maren Völz, Alicia Bohn und Melanie Göldner.

Alexander Schmidt trainiert den Männer-Doppelvierer mit Anton Finger vom BRC, Steven-Christopher Hacker, Johannes Lotz und Henrik Runge.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok