Über 800 Teilnehmer bei der 90. Internationalen Langstreckenregatta am 5. Oktober 2019 auf der Spree

Hier das Video zur Veranstaltung von unserem Medienpartner Sportfanat

 

Berlin ist an diesem Sonnabend wieder eine angesagte Rudersport-Metropole. Spaziergänger und Touristen verfolgen vom Spreeufer aus die 90. Internationale Langstrecken-Regatta „Quer durch Berlin“. Über 800 Ruderinnen und Ruderer aus dem In- und Ausland legen sich zwischen dem Tegeler Weg am Schloss Charlottenburg und dem Haus der Kulturen der Welt in die Riemen. Sie zeigen wieder: Rudern macht riesigen Spaß und ist ein Sport für alle – Männer und Frauen, Breiten- und Leistungssportler, Jung und Alt. Die jüngsten Teilnehmer sind zwölf, der älteste 84 Jahre. Zu den prominentesten Startern gehört Alexander Finger. Er wurde in diesem Jahr Junioren-Weltmeister in Doppel-Vierer. Bei „Quer durch Berlin“ gehört er zur Renngemeinschaft Berliner Ruder-Club, BRC Ägir, RC Tegel, RaW, RG Rotation und SC Berlin-Köpenick. In dem Boot sitzen außerdem Malte Bernschneider, Paul Röder, Nikolaus Rossbach, Tjark Löwa, Martin Roggensack, Leopold Thomas Aign, Tom Niklas Gränitz und St. Florian Wünscher. Mit 23:17 Minuten kommen sie auf Platz 1.

 

„Quer durch Berlin“ ist eine Sightseeing- und Brückenfahrt. Aber von den 13 Brücken und den Berliner Sehenswürdigkeiten, wie Schloss Charlottenburg oder Siegessäule, bekommen die Aktiven nicht viel mit. Auch nicht von den Anfeuerungen der Zuschauer am Ufer. Die Steuermänner- und -frauen treiben ihre Mannschaften an: „Lasst euch nicht ablenken“, ertönt es. Jede Sekunde zählt. Nach sieben Kilometern vor dem Haus der Kulturen der Welt kommt der erlösende Ruf: „Durch“. Dort am Ziel ist die Spreekieker-Party im Gange. Die Sir Gusche Jazz-Band ist seit über 20 Jahren bei „Quer durch Berlin“ dabei und begrüßt die Aktiven und Gäste musikalisch auf ihre Weise. Die ersten Boote waren kurz vor 13 Uhr an der Mörschbrücke ins  Wasser gelassen worden. Gegen 16 Uhr endet das letzte Rennen. Sofort kehren die Ausflugsdampfer auf die Spree zurück.

Bei über 150 Vierer- und Achterbooten in allen Altersklassen ist die Siegerehrung keine Minutensache. Der LRV-Vorsitzende Karsten Finger und der Geschäftsführer Michael Hehlke überreichen die Medaillen und Pokale. Viele Kameras und Smartphones klicken. Noch am selben Abend erscheinen die Fotos auf den Social Media Kanälen.

 

Das von concept2 gesponserte Ruderergometer kann der Ruderklub am Wannsee mit nach Hause nehmen. Der Märkische Ruderverein erhält den Pokal für das schnellste Beginner-Team. Die Mannschaft hat zum ersten Mal an einer Regatta teilgenommen. Der Pokal soll jetzt zum Weitermachen animieren. Die RG Wiking bekommt den Pokal für den erfolgreichsten Verein bei dieser Regatta. Übergroß ist die Freude bei der Ruder-Union Arkona: Sie gewinnt für denHelfereinsatz von Larissa Punzel den nagelneuen Einer, den die BBG Bootsmanufaktur aus Berlin-Köpenick, die New Wave Sportswear GmbH und die Sportmetropole Berlin, ein Zusammenschluss von Spitzenklubs und Entscheidern des Sports und der Wirtschaft,  gesponsert hatten. Das Boot wird unter den teilnehmenden Mannschaften bestimmter Rennen und den Vereinen verlost, die die meisten Helfer mitgebracht hatten.

Karsten Finger gratuliert den Siegern, dankt den Aktiven fürs Mitmachen und allen, die geholfen haben, die Jubiläumsregatta auf die Beine zu stellen, vor allem dem LRV-Regattateam mit Deborah Jautzke, Roman Kuhnert, Karen Molkenthin, Klaus-Dieter König, Lukas Stein, Björn Weiß, Rebecca und Lea Weisz, Oliver Terborg und Harald Wujanz. Er dankt auch der DLRG und den THW-Ortsverbänden Steglitz/Zehlendorf und Charlottenburg/Wilmersdorf, die sich um den Stegbau und die Beschallungsanlagen gekümmert haben. Zum Schluss lädt er alle ein, beim 91. „Quer durch Berlin“ am 10. Oktober 2020 wieder mit dabei zu sein.

Hier findet Ihr das Regattaergebnis.

Bericht: Angela Baufeld

Fotos: Jürgen Engler

Hier ist ein kurzer Bericht im Nachrichten-Block der rbb-Abendschau: https://www.rbb-online.de/abendschau/videos/20191005_1930/nachrichten-Regional.html

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok