Sommerregatta des Landesruderverbandes am 10./11. Juni 2017 in Berlin-Grünau

Rund 1000 Teilnehmer bei über 150 Rennen am Start

Die traditionelle Sommerregatta des Landesruderverbandes fand in diesem Jahr am 10. und 11. Juni wieder auf der historischen Regattastrecke in Berlin-Grünau statt. Am Start waren rund 1000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Berlin und anderen Bundesländern. Sie ruderten je nach Altersklasse 300 bis 3000 m. Wie schon seit 18 Jahren zeigten auch diesmal wieder gehandicapte Ruderinnen und Ruderer ihr Können.

 

Die erfolgreichsten Vereine waren der RC Tegel 1886 mit 20 Siegen, die RG Rotation Berlin mit 19 Siegen, die RU Arkona Berlin und der BRC mit je elf Siegen sowie der BRC Hevella und die Rudervereinigung Hellas-Titania Berlin mit je zehn Siegen.

Das Regatta-Team um Jörg Ingenhütt und Deborah Jautzke vom Landesruderverband und Sebastian Müller von der Ruderjugend managte mit zahlreichen Helfern an beiden Tagen reibungslos den Start von insgesamt über 150 Rennen. Ihnen gilt ein großes Dankeschön.

Zahlreiche Familienmitglieder, Vereinskameraden, Freunde und Zuschauer verfolgten die Rennen, die im Abstand von wenigen Minuten gestartet wurden. Sie konnten auch Abwechslung genießen: Ein Stand Up Paddling-Wettbewerb stand mit auf dem Programm. Die Wassersportart, bei der ein Sportler aufrecht auf einer Art Surfbrett steht und mit einem Stechpaddel paddelt, erfreut sich auch hierzulande immer größerer Beliebtheit.

Viele Mädchen und Jungen hielten sich zwischen den Rennen mit kleinen Spielen am Ufer warm. Sie trugen bei zu einem regen Treiben an beiden Tagen zwischen Wettkampfturm und Anzeigetafel.

Hier stehen die Ergebnisse zur Regatta zum Download bereit.

AB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok