Der DOSB hat die Ruder-Mannschaft der Olympischen Spiele 2016 nominiert

Der Berliner Sport wird bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro von diesen Ruderinnen, Ruderern und Trainern repräsentiert:

Martin Sauer
und Andreas Kuffner vom Berliner Ruder-Club, die schon 2012 in London mit den Deutschland-Achter Gold gewannen. 
Karl Schulze vom Berliner Ruder-Club und Hans Gruhne vom RC Potsdam sind für den Doppelvierer nominiert. Das Boot wird von dem Berliner OSP-Trainer Alexander Schmidt trainiert.
Anton Braun und Maximilian Korge vom Berliner Ruder-Club werden im Vierer ohne Steuermann an den Start gehen.
Ronja Fini Sturm vom RC Havel Brandenburg, die am Berliner Ruderzentrum trainiert, wird mit Marie-Louise Dräger vom ORC Rostock im Leichtgewichts-Doppelzweier kämpfen. Sie werden in Rio trainiert von den Berliner Bundestrainern Premysl Panuska und Sven Ueck.
Premysl Panuska trainiert außerdem den nominierten Frauen-Doppelzweier mit Marie-Catherine Arnold vom Hannoverschen RC 1880 und Mareike Adams von der Frauenriege ETUF Essen.
Gemeinsam mit unserem Berliner Bundestrainer Sven Ueck hoffen wir auch auf einen Erfolg des von ihm trainierten Frauen-Doppelvierers mit Annekatrin Thiele vom SC DHFK Leipzig, Carina Bär von der Heilbronner RG Schwaben von 1879, Julia Lier von der HVR Böllberg/Nelson und Lisa Schmidla vom Crefelder RC 1883.
Julia Richter vom Ruderklub am Wannsee ist als eine der Alternativen Athleten (Ersatz) nominiert worden.
Wir wünschen allen Athleten und Trainern zunächst viel Erfolg im letzten Vorbereitungstrainingslager in Ratzeburg!
AB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok