Ruderjugend nominiert das Berliner Auswahlteam für den Bundeswettbewerb 2009

brj-le 09-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am vergangenen Wochenende des 6. und 7. Juni 2009 fand auf der traditionsreichen Regattastrecke Berlin-Grünau, der Landesentscheid der Berliner Ruderjugend statt. Bei durchwachsendem Wetter mit Wind, Sonne und gelegentlichem Regen, mussten drei Wettkampfteile absolviert werden, um die Landessieger der Berliner Jungen und Mädchen zu ermitteln. Neben der Langstrecke über 3000m und dem 1000m Rennen, musste beim Zusatzwettbewerb in fünf Übungen die allgemeine Vielseitigkeit unter Beweis gestellt werden. Hierbei wurde durch Reifen gehüpft, mit Kartoffeln gelaufen und mit Medizinbällen gestoßen. Außerdem standen Frisbee Zielwerfen und ein Hockey- Parcours auf dem Programm.

Zum Meldeschluss lagen 421 Meldungen für gut 100 Rennen vor, die von ca. 300 Sportlern am Samstag und Sonntag bestritten wurden. Die Langstrecke am Samstag war für die Teilnehmer des Landesentscheids der erste Teil für die Gesamtwertung. Schon auf der 3000m Strecke zeigte sich, wer Chancen auf eine Nominierung hat. Ebenfalls für Samstag war der erste Teil des Zusatzwettbewerbs angesetzt. Dieser muss von allen Teilnehmern absolviert werden. Doch zeigte sich hier, wer diesen Part nicht ernst nimmt, gefährdet seine Nominierung. Der zweite Teil folgte am Sonntag in der Mittagspause - somit war immer etwas los, entweder auf dem Wasser oder an Land!

Am Sonntag folgten dann die Finalrennen über 1000 m. Bei manchen hat dieses Rennen über Sieg im Landesentscheid oder eine Platzierung entschieden. Spannend war jedoch jedes Rennen.

Eingebettet in den Landesentscheid sind natürlich auch Rennen für die kleinen und größeren Anfänger, für Junioren der zweiten Wettkampfebene und die Rennen der Handicaps. Letztere waren wiederum von den Niederländern besucht und somit gab es mitunter sehr große Meldefelder .Hierzu findet Ihr einen detailierten Bericht unter "Handicap Rudern"

Im Anschluss an das letzte Rennen (ein Betreuervierer) fand die große Siegerehrung des Zusatzwettbewerbs und des Landesentscheids statt. Aufgrund der gezeigten Leistungen, wurden von der Berliner Ruderjugend insgesamt 74 Kinder für die Mannschaft zum Bundeswettbewerb ernannt. Diese vertritt vom 2. bis 5. Juli 2009 das Bundesland Berlin bei der größten deutschen Kinderregatta auf der Olympiaregattastrecke von 1972 in München / Oberschleißheim.

Unser Dank gilt den vielen engagierten Helfern, die uns nicht nur im Vorfeld, auch während des gesamten Regattawochenendes tatkräftig unterstützt haben.

Die Berliner Ruderjugend Anke Schulz, Sebastian Müller

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK