Berliner Ruderer erfolgreich auf der 50. Ratzeburger Ruderregatta und dem Kleinboottest

Die Wogen schlugen an dem vergangenen Wochenende auf dem Ratzeburger Küchensee hoch. Extreme Witterungsverhältnisse erforderten im Interesse der Athleten  außergewöhnliche Maßnahmen, wie Rennverschiebungen, Abmeldungen und Ummeldungen, die vom Regattastab souverän gemeistert wurden.

In der zweiten Leistungsüberprüfung des Cheftrainers Hartmut Buschbacher mussten sich die Kaderathleten in den Kleinbooten unter Beweis stellen. Anlässlich der darauf folgenden Ratzeburger Regatta, wurden im Anschluss die Mittel- und Großboote zusammen gesetzt.

Bereits am Freitag ließen starke Windverhältnisse oberhalb der 1.500m Marke die Wellen so stark aufschlagen, dass mehrere Starts der Kleinbootüberprüfung verschoben werden mussten. Die somit am frühen Samstagmorgen ausgetragenen Finals der Skuller, bescherten dem Berliner Team den ersten erhofften Erfolg. Eric Knittel (Berliner RC) konnte sich im Einer, in Abwesenheit des verletzten Marcel Hacker, durchsetzen und das Rennen für sich entscheiden. Karsten Brodowski (Ruderklub am Wannsee) mit einem 5. Platz und Hagen Rothe RV Berlin v.1878),13. Platz, bestätigten ihr Leistungsniveau und ihre Ambitionen auf einen Platz in den Nationalmannschaften des DRV. Auch im Leichtgewichts-Männer- Bereich konnten sich bei Abwesenheit des beim Weltcup startenden LM4- unsere Athleten im Finale und Kleinen Finale platzieren.

Tina Manker (Ruderklub am Wannsee) verbesserte sich im Vergleich zur 1. Kleinboot-Überprüfung deutlich und belegte den 2.Platz in der Rangliste während Sophie Dunsing (SV Energie) ihren 4. Patz von Brandenburg bestätigte. Pech hingegen hatte Julia Richter (SC Berlin-Köpenick), die jüngst von ihrem Aufenthalt in den USA zurück gekehrt ist. Aufgrund eines Knöchelbruchs wurde sie zu einer Trainingspause gezwungen und musste ohne ausreichende Vorbereitungen bei diesem Test starten. Der 12. Platz im Frauen-Einer ist daher nicht die angestrebte Platzierung.

„Wir sind alles in allem gut durch den Leistungstest gekommen. Nicht nur Eric im Einer, auch unsere anderen Sportler haben sich erfolgreich präsentieren können" äußerte sich Dr. Dieter Altenburg zuversichtlich nach den absolvierten Rennen. „Auch die Ergebnisse in den Mittel- und Großbooten der anschließenden Ratzeburger Regatta, lassen uns weiterhin zuversichtlich in die Zukunft und auf die Nationalmannschaftsbildung blicken."

4 weitere Siege der Berliner Kaderruderer folgten bei der Ratzeburger Regatta.

So konnten sich Anton Braun (Berliner RC), Bastian Bechler (SC Berlin-Köpenick), Andreas Kuffner (Berliner RC), Hendrik Bohnekamp (Ruderklub am Wannsee) im Männer Vierer o.St. durchsetzen wie auch Eric Knittel (Berliner RC) in Renngemeinschaft mit Stefan Krüger (ORC Rostock) im Männer Doppelzweier, sowie die Renngemeinschaft im U23 SM4x- mit Hagen Rothe (RV Berlin v.1878)

Gleich einen zweifachen Erfolg gab es im A-Doppelvierer. Sowohl die Frauen als auch der Vierer der Männer konnten mit Berliner Beteiligung zum Sieg geführt werden. Tina Manker (Ruderklub am Wannsee), Sophie Dunsing (SV Energie) und Karsten Brodowski (Ruderklub am Wannsee) gingen in Renngemeinschaften an den Start und ließen sich den Sieg auf den 2.000m nicht nehmen.

Die für den kommenden Mittwoch angesetzte Trainerbesprechung wird weitere Planungen für die Zukunft offenbaren. Hier werden die Besetzungen der Mittel- und Großboote in Vorbereitung auf den WC München noch einmal besprochen und die Bildung der Nationalmannschaft weiter voran getrieben.

Katrin Splitt, Dr. Dieter Altenburg - 01.06.09

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK