"Head of the River-Race 2009"

p1030232

                                              Foto: Nicolas Michael
Die wohl traditionsreichste Regatta auch 2009 wieder mit Berliner Mannschaften am Start!

Bei besten Wettervoraussetzungen wagten sich auch in diesem Jahr wieder weit über 400 Achter- Mannschaften auf das strömungsreiche Wasser der Themse in London. War das Rennen in der Vergangenheit bereits immer wieder aufgrund des berüchtigten Wetters kurzfristig abgesagt worden, zeigte sich die Themse von der besten Seite. Dennoch verbürgen sich nicht nur in der starken Strömung unzählige Gefahren, auch gehört viel Erfahrung dazu, dass Boot sicher neben der großen Anzahl von Achtern ins Ziel zu steuern.

Der ca. 6,8 km lange Kurs von Mortlake nach Putney führte entlang an unzähligen Fans und Schaulustigen, die wie jedes Jahr die Uferpromenaden säumten.  Den besten Blick auf die, um jeden Meter auf dem Wasser kämpfenden internationalen Mannschaften, hatten die Zuschauer auf eine der Brücken, die auf dem Kurs liegen.

Mit einem beachtlichen Erfolg konnte das Boot 1 der RG Wiking als 39. Mannschaft in der Gesamtwertung glänzen. Hat doch die Rudergesellschaft Wiking in London eine große Tradition. zuletzt konnte 2003 mit Platz 4 die beste Platzierung in der Geschichte des Clubs erreicht werden. Das Boot 2 der RG Wiking konnte bei der großen Konkurrenz im Bootefeld einen ebenso beachtlichen Platz 158 einfahren.

Die Mannschaft des Berliner Ruder-Club, die sich ebenfalls zum wiederholten Male der Konkurrenz stellte, konnte mit dem Platz 145 in der Gesamtwertung wiederum Ihre Klasse unter Beweis stellen. Nicht zuletzt durch die spätere Startzeit, die aufgrund der Strömungsverhältnisse schnell einen Nachteil bedeutet, ist diese Platzierung ebenfalls eine beachtliche Leistung.
K.S.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK