Wiedersehen mit den Olympia-Medaillengewinnern von 1968

50 Jahre nach den Olympischen Spielen von 1968 trafen sich  61 Medaillengewinner von damals zu einem Wiedersehen in Berlin. Mit dabei waren auch 17 Ruderer. Der DOSB und der LSB hatten die Stars von damals zu einem Empfang während der Leichtathletik-EM im Olympiapark eingeladen. LSB-Präsident Klaus Böger und Sportstaatssekretär Aleksander Dzembritzki begrüßten sie in der Villa am Olympiastadion. Auf dem Programm standen außerdem eine Fahrt auf den Glockenturm und der Besuch der Wettkämpfe im Olympiastadion.  
Für Berlin starteten 1968 Egbert Hirschfelder (Berliner Ruder-Club), Rüdiger Henning (Ruder-Union Arkona), Jörg Lucke und Heinz-Jürgen Bothe (SC Berlin-Grünau). 

Auf dem Foto die Ruder-Asse von 1968: (v.l.n.r.): Dr. Horst Meyer, Egbert Hirschfelder, Rüdiger Henning, Wolfgang Hottenrott, Dieter Schubert, Jörg Lucke, Dr. Gunther Tiersch, Heinz-Jürgen Bothe (dahinter, 2. Reihe), Dieter Semetzky, Dr. Klaus Jacob (dahinter, 2. Reihe), Dirk Schreyer, Dieter Grahn,  Roland Böse, Ulrich Luhn, Manfred Gelpke, Lutz Ulbricht, Dr. Frank Rühle
Foto: Jürgen Engler

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok