Von der Olympiamedaillen-Gewinnerin zur Personal Trainerin

Ellen Becker gewann 1984 Ruder-Bronze und bietet heute Ergometer-Training an

Ein Olympiajahr ist immer auch ein guter Anlass zu fragen: Was machen eigentlich unsere Olympioniken von einst? Eine Serie über sie könnte allerdings sehr lang werden: Allein von 1992 bis 2014 starteten 447 Berliner Sportlerinnen und Sportler bei Olympischen Sommer- und Winterspielen und kehrten mit insgesamt 47 Gold-, 30 Silber- und 41 Bronzemedaillen zurück.
Hinzu kommen jene Athleten, über die berichtet werden könnte, weil sie nach ihrer Karriere in Berlin ihre neue Heimat gefunden haben. Auch das sind einige. Aber nur wenige im Rudersport, zum Beispiel Ellen Becker.

Ellen Becker wurde 1960 in Duisburg in einer ruderbegeisterten Familie geboren. Achtmal gewann sie die deutsche Meisterschaft. Von 1979 bis 1984 gehörte sie zur Nationalmannschaft. Ihr größter internationaler Erfolg war die Bronzemedaille im Zweier ohne bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles.
Das Ende ihrer sportlichen Karriere wenige Jahre später bedeutete für sie nicht das Ende ihrer Beschäftigung mit Sport. Ihre jahrelangen praktischen Erfahrungen nutzte sie für ein Sportstudium in Münster/Westfalen, das sie als Sportlehrerin beendet hat. Danach machte sie sich selbstständig. Sie eröffnete in einer westfälischen Kleinstadt ein Fitnessstudio und baute sich einen festen Kundenstamm auf.
Nach rund 20 Jahren beschloss sie dann, noch einmal neu anzufangen. Privat hatte sie eine Trennung zu verkraften und geschäftlich wuchs die Konkurrenz. In dieser Zeit erinnerte sie sich an ihre Jahre in der Nationalmannschaft und daran, dass einige Ruderinnen vom Frauen-Ruder-Club Wannsee (FRCW) seinerzeit dazu gehörten, mit denen sie eine Freundschaft verband. Sie knüpfte frühere Kontakte neu und zog vor drei Jahren nach Berlin. Inzwischen rudert sie nicht nur im FRCW, sondern ist auch aktives Mitglied auf der anderen Seite des Wassers im Ruderklub am Wannsee.
Beruflich ist sie in der Selbständigkeit geblieben. Sie gibt regelmäßig Reha-Kurse in mehreren Vereinen und arbeitet als Personal Trainer, das heißt, sie bietet Training auf dem Ruder-Ergometer an. „Ich gehe aber auch, wenn der Wunsch besteht, mit dem Boot aufs Wasser“, sagt sie und man spürt, dass das die ehemalige Spitzen-Ruderin wahrscheinlich sogar am liebsten macht. Wenn sie zu ihren Kunden fährt, zerlegt sie vorher das Ergometer in Nullkommanichts in zwei Teile, klemmt es sich unter die Arme und packt es ins Auto. Horst Borchert, Geschäftsführer von New Wave Sportswear, weiß ihren Service und ihre Professionalität zu schätzen: „Sie kommt hierher zur mir in die Firma und hinterher nach dem Training setze ich mich wieder an den Schreibtisch.“ Er war früher selbst Trainer, hat über Jahre gerudert, aber nie konsequent auf einem Ergometer gesessen. „Professionelle Anleitung ist mir wichtig. Auf Rückenschmerzen kann ich gern verzichten.“ Das sagt auch die Rechtsanwältin Wiebke Papenthin. Auch sie ist eine ehemalige Ruderin, hatte aber 25 Jahre nicht mehr in einem Boot gesessen, als sie mit dem Training bei Ellen Becker begann. „Ellen baut das Training nach meinen ganz persönlichen Ansprüchen auf. Sie weiß genau, worauf es ankommt und ist wissenschaftlich auf dem neuesten Stand. Ich hatte nie Muskelkater.“
Eine Vergangenheit als Rudersportlerin oder –sportler oder gar Vorkenntnisse in dieser Sportart sind allerdings gar nicht notwendig, um bei Ellen Becker mit dem Training zu beginnen. Im Gegenteil: Sie kann jenen, die noch nie in einem Ruderboot gesessen haben, den Einstieg in diese gesunde, naturverbundene und familienfreundliche Sportart – alle Familienmitglieder sitzen in einem Boot – über das Ergometer-Rudern sehr erleichtern. Sicher ist auch: Wer zu Ellen Becker geht, entdeckt schnell seine Liebe zum Rudern, die so schnell nicht wieder erlischt.
Wer also selbst einmal eine Trainingsstunde auf dem Ruder-Ergometer mit der früheren Olympiamedaillen-Gewinnerin Ellen Becker schnuppern möchte, ruft sie an: 0173 9021 851 oder schickt ihr eine Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  AB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok