Drei Berliner Rudervereine Preisträger beim LSB-Wettbewerb "Zukunftspreis des Berliner Sports"

Herzlichen Glückwunsch!!!
Drei Berliner Rudervereine sind unter den 12 Preisträgern, die am 29. Januar im Berliner Rathaus mit dem Zukunftspreis des Berliner Sports ausgezeichnet wurden. Die drei Vereine belegten alle Platz 7 und erhielten jeweils eine Prämie von 500 Euro. Der Wettbewerb ist eine Aktion des LSB in Zusammenarbeit mit der Lotto Stiftung Berlin, der BSR und Remonds. www.zukunftspreis-berlin.de

Die Treptower Rudergemeinschaft wurde für ihr Projekt „Volle Kraft voraus“ ausgezeichnet. Seit 2008 konnte der Verein mit einem Strategieprogramm seine Mitgliederzahl von 60 auf 180 Mitglieder steigern. Es wurden Schnupperkurse und kleine Kurse mit maximal vier Teilnehmern eingerichtet, eine vierwöchige Probemitgliedschaft angeboten, das Winterprogramm erweitert und mehr Frauen für den Rudersport gewonnen, so dass jetzt 40 Prozent der Mitglieder weiblich sind.

Der BRC Ägir wurde für seine sozialen Projekte ausgezeichnet, die sich an verschiedene Zielgruppen richten, z. B. an Heimkinder, ältere Sportler, Menschen mit Behinderungen, an Frauen, an Menschen mit Migrationshintergrund und an unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, für die zugleich Sprachunterricht organisiert wird.

Der Berliner Ruder-Club wurde für sein Projekt „Gesundheitssport Rudern“ ausgezeichnet. Ziel des Projekts ist es, über 30-Jährige für den Rudersport als Gesundheitssport zu begeistern. Rudern wird in Kombination mit anderen Sportarten angeboten, zum Beispiel Aerobic und Yoga. Es wurde ein Netzwerk aus verschiedenen Gesundheitspartnern aufgebaut. Das Projekt basiert auf drei Säulen: Anfängerkurs, Vereinstraining und medizinische Betreuung. Das Projekt wurde vom DRV mit dem Zertifikat „Gesundheitssport Rudern - zertifiziertes Kursangebot“ ausgezeichnet. Text:ABMH Fotos:Camera 4

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok