Verdienstorden des Landes Berlin an Vorsitzenden des Berliner Ruder-Club Dr. Hartmann Kleiner verliehen

Das langjährige Mitglied des Berliner Ruder-Club und dessen aktueller 1. Vorsitzender, Dr. Hartmann Kleiner, empfing heute anläßlich des Ersten Verfassungstages des Landes Berlin durch den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit, der heute seinen 60. Geburtstag feiert, im Großen Saal des Roten Rathauses den Verdienstorden des Landes Berlin. 

 

Klaus Wowereit ehrte Dr. Kleiner neben 14 weiteren Ordensempfängern damit für seine großen Verdienste für das Land Berlin.

Dr. Hartmann Kleiner stand über 25 Jahre dem Verwaltungsrat von SFB und RBB vor. Zudem ist er seit 2002 alternierender Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund und war maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Deutsche Rentenversicherung ihren Sitz in Berlin behielt. Der gelernte Jurist arbeitete für mehrere Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände, u. a. von 1981 bis 2007 als Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e. V. Von 1982 bis 2001 war er Mitglied des Verwaltungsrates der Bundesanstalt für Arbeit. Zudem war er Vorsitzender des Aufsichtsrates von Vivantes. Weiterhin saß er in den Aufsichtsräten der Landesbank Berlin, der Berliner Verkehrsbetriebe. Dr. Kleiner ist bereits Träger des Verdienstordens des Landes Brandenburg und des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse, die ihm für seine beruflichen Tätigkeiten verliehen wurden.

Der LRV-Vorsitzende Karsten Finger samt seiner Gattin war einer der ersten Gratulanten, die ihm zu dem um den Hals zu tragenden, am rot-weiß-roten Bande hängenden, gezackten weißen Kreuz mit rotem Rand gratulierten und ihm auch für seine Aufgaben im Berliner Ruder-Club alles Gute wünschten.

Karsten Finger

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok