Landesruderverband Berlin e.V.

Berliner U23 Team glänzt in Sarasota

Alle Berliner Teilnehmer der U23 Weltmeisterschaft 2019 erreichten mit ihren Booten das A-Finale in Sarasota/ Florida. Mit dieser makellosen Bilanz im Rücken griff das Team nach den Medaillen, und war dabei erfolgreich. Das Ergebnis spiegelt einmal mehr die gute Nachwuchsarbeit am Bundes- und Landesstützpunkt Berlin und in den Berliner Rudervereinen. Wir gratulieren unseren Ruderern in der deutschen U23 Nationalmannschaft zu ihrem tollen Erfolg.

U23 Vizeweltmeister 2019:

Moritz Wolff (Berliner RC) im BM4x trainiert von Olympiastützpunkttrainer Alexander Schmidt

Elisabeth Mainz (RU Arkona) im BLW4x

Der vom Berliner Bundestrainer Andreas Herdlitschke trainierte deutsche BW4x wird ebenfalls U23-Vizeweltmeister.


U23 Finalisten bei der Weltmeisterschaft 2019:

Anton Finger (Berliner RC) im BM2x erreicht Platz 4

Nora Peuser (RU Arkona) im BW2x und trainiert von Elia Krell (RC Tegel) erreicht Platz 4

Olaf Roggensack (RC Tegel) in BM4- erreicht Platz 4

Lukas Oldach (RG Wiking) im BLM4x erreicht Platz 5

Folgende Nicht-Berliner U23-Sportler, die aber am Bundestützpunkt Berlin trainieren, waren in Sarasota erfolgreich:

Johannes Lotz (Hanauer RG), David Junge (RC Potsdam) und Franz Werner (Pirnaer RV) wurden im BM4x Vizeweltmeister.

Luise Asmussen (Vegesacker RV) erruderte die Bronze-Medaille im BLW2x.

Links zum Weiterlesen auf der DRV-Seite:

https://www.rudern.de/news/2019/fuenf-medaillen-am-ersten-finaltag

https://www.rudern.de/news/2019/drv-team-verabschiedet-sich-mit-9-medaillen-aus-sarasota

FRL

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok