Landesruderverband Berlin e.V.

Bundeswehr liefert sich packendes Rennen mit Achter der US Forces

Am gestrigen Finaltag in Henley lieferte sich das Team der Bundeswehr ein Kopf-an-Kopf Rennen mit dem Achter der United States Armed Forces. Bis 400 m vor dem Ziel hatte der Deutsche Achter die Nase vorn und musste den Amerikaner erst auf den letzten hundert Metern den Vortritt lassen. Am Ende überquerte der US-Achter die Ziellinie mit einer 3/4 Länge Vorsprung. Den Zuschauern wurde ein hochklassiges Rennen geboten. Entsprechend begeistert war der Applaus des Publikums an der Strecke und im Zielbereich.

Der Bundeswehr-Achter hatte sich zuvor gegen die New Zealand Defence Forces und die Australien Defence Forces durchgesetzt, bevor sie im Finale auf die US Forces trafen. Die Berliner Jonas Schützeberg, Anton Braun und ihr Trainer Hendrik Bohnekamp genossen die Teilnahme an diesem historischen Ereignis sichtlich. 

Nachzulesen unter: 

https://www.kingscup.org/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok