Landesruderverband Berlin e.V.

Firma Ehrig verschenkt Drucker an Rudervereine

Die Firma Ehrig feiert in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag und verschenkt aus diesem Anlass zehn Multifunktionsdrucker an Berliner Sportorganisationen, u. a.  an die drei Rudervereine Potsdamer Ruder Club-Germania, Berliner Ruder-Club "Welle-Poseidon" und Märkischer Wassersport. Außerdem kann sich die Ruderabteilung der Turngemeinde in Berlin 1848 über ein Gerät freuen.

 

Kurt Naujoks  vom Potsdamer RC Germania holte den Drucker persönlich vom Firmensitz in der Sophie-Charlotten-Straße in Berlin-Westend ab. Als Dankeschön übergab er die Vereinsflagge an Dietmar Ehrig und Geschäftsführerin Kerstin Ehrig-Wettstaedt.

 

Thomas Härtel, Vizepräsident des Landessportbundes Berlin, dankte den langjährigen Förderern des Sports. Die Unterstützung für den Sport hat Tradition in dem Familienunternehmen. Aus dem Nachlass des Firmengründers Kurt Ehrig, der Ehrenmitglied des Ruder-Club Tegel 1886 war, wurde vor zehn Jahren unter dem Dach der Sportstiftung Berlin die Kurt-Ehrig-Stiftung für den Berliner Rudersport gegründet. Seitdem hat die Stiftung über 50.000 Euro ausgeschüttet. Profitiert haben davon Athleten und Vereine, u. a. auch  der Schülerruderverband Berlin.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok