Berliner Resultate zur 95. Internationalen Hügelregatta und Großboot-DM 2009 in Essen

Der Baldeneysee in Essen bot am vergangenen Wochenende gleich 2 Highlights der Rudersaison 2009. Neben der traditionellen Hügelregatta, fanden im Anschluss der beiden Regattatage die Rennen der diesjährigen Großbootmeisterschaft statt.
Bereits nach den Jahren 2005, 2006 und 2008, konnte der Berliner Ruder- Club die Meisterschaft in der Königsklasse, dem Achter der Männer nach Berlin holen. Die Mannschaft unserer Berliner Sportler konnte sich souverän in dem 5- Boote Feld durchsetzen und die Zielgeraden mit über zwei Längen Vorsprung durchlaufen
 

 

Berliner Ruder-Club, SM8+: Ole Tietz, Olaf Beckmann, Lars-Hendrik Lübbert, Eric Knittel, Anton Braun, Andreas Kuffner, Jonas Schützeberg, Adran Bretting und Steuermann Martin Sauer.

Für Eric Knittel waren  diese Rennen der Abschluss eines äußerst erfolgreichen Wochenendes, welches bereits zuvor auf der Hügelregatta seinen Anfang fand. Neben einem Sieg im SM 2x A (Rgm Berliner RC / Olympischer RC Rostock), konnte er im SM 4x A (Rgm Berliner RC / Potsdamer RG / Olympischer RC Rostock) diesen Erfolg mit nach Hause nehmen.

 

Die Nationalmannschaftskandidaten des DRV ruderten am Samstag ihre Ranglisten in den Mittelbootsklassen und am Sonntag in den Großbootsklassen (8+, SMF 4x-) aus. Unsere Berliner Kader konnten sich an beiden Tagen gut in Szene setzen und damit ihre Chancen für einen Platz in den Nationalmannschaften verbessern.

 

Die Ergebnisse unserer Berliner Damen konnten sich an diesem Wochenende ebenfalls sehen lassen. So konnten Sophie Dunsing( und Tina Manker im SF 2x A einen deutlichen 3. Platz einfahren und sich somit unter den „Großen“ der Szene gut positionieren. Sina Burmeister konnte sich mit Ulrike Törpsch aus Dresden im SF2x für die U23 NM anbieten.

 

Karsten Brodowski, der sich zuvor im SM 2x A mit Marcel Hacker vorbereitet hatte, musste kurzfristig umplanen und startete im SM 1x A. Bei beiden Rennen stellte er seine Form unter Beweis und errang als schnellster Deutscher den 2. Platz.

 

Unserem Berliner Nachwuchs an den Riemen, Anton Braun, Bastian Bechler, Andreas Kuffner und Hendrik Bohnekamp gelang im SM 4- A der 4. Platz, als drittes Deutsches Boot. „Der Vierer ist eine Bank, der steht.“ äußerte sich Trainer Alexander Schmidt zuversichtlich nach dem Rennen. „Wir haben mit dieser Besatzung, die ausschließlich aus Berliner Sportlern besteht, einen Vierer im Rennen, der im Nachwuchs dominierend ist. Mit dieser Mannschaft haben wir gute Karten die Weltmeisterschaft der U 23 zu erreichen.“. Im abschließenden Achterrennen konnte diese Mannschaft in Rgm. mit SWH einen 3. Platz errudern.

 

Auch Sina Burmeister und Linus Lichtschlag hielten sich, wie unser leichter M4- vom Berliner Ruder- Club alle Optionen in Richtung Nationalmannschaft offen. Auf der 2. Kleinbootüberprüfung und der anschließenden Regatta in Ratzeburg, gilt es nun ähnlich gute Ergebnisse wie bisher zu erzielen. Für diese Regatta wünschen wir allen Athleten/Innen Gesundheit und viel Erfolg.

 

Katrin Splitt, Dr. Dieter Altenburg - 18.05.09

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok