Landesruderverband Berlin e.V.

10.10.2015 13:00 Uhr: "Quer durch Berlin" beginnt auf der Spree mit 150 Booten!

Nur noch wenige Tage, dann ist es endlich soweit: Startschuss zur 86. Auflage der Internationalen Langstreckenregatta "Quer durch Berlin". Ein weiteres Spektakel im Berliner Ruderherbst in der Berliner City! Wasser ist zum rudern da!...und wer es in der Sportmetropole hat, sollte da auch schnell durchziehen! Der Hauptpreis ist auch in diesem Jahr ein BBG-Junior-Einer gegeben von Veolia Deutschland GmbH! Also seid dabei am Start, auf den 13 Brücken oder natürlich im Ziel: Bundeskanzleramt/Haus der Kulturen ab 13:00 Uhr! Aber, bitte kommt nicht mit dem Auto!!! Vielen Dank für Eure umwerfend zahlreichen Meldungen, hier das Meldeergebnis.pdf (Stand 08.10.15) und der StreckenplanQdB.pdf Wir werden gemeinsam Spaß auf der Spree haben! MH

WRT Aktuell:Zahlreiche Berliner Ruderinnen und Ruderer beim Festakt zum 50. Wanderrudertreffen geehrt

Beim WRT-Festakt am 20. September wurden zahlreiche Berliner Ruderinnen und Ruderer ausgezeichnet: Den Äquatorpreis zum ersten Mal erhielten Sabine Cordes vom RC Tegelort, Gisela Mann vom RC Tegel, Gabriele Frieben von der SV Dresdenia und Klaus Grasme von Pro Sport Berlin 24. Während Heike Stich vom B.R.C. Hevella und Helga Wolf vom RC Tegel den Preis bereits zum zweiten Mal erhielten.
Auch bei der Verleihung des Wanderruderpreises waren Berliner Vereine erfolgreich: Pro Sport Berlin 24 e. V. kam auf Platz 1 in der Gruppe der Vereine mit 31 bis 80 aktiven Ruderern und die RG Grünau auf Platz 2 in der Gruppe der Vereine mit 81 bis 150 aktiven Ruderern.

Nachwuchsarbeit beim Berliner Ruder-Club gewürdigt

Der DOSB und die Commerzbank haben zum 29. Mal das „Grüne Band“ verliehen. 50 Sportvereine aus ganz Deutschland wurden in diesem Jahr ausgewählt, darunter auch drei aus Berlin: der 1. Verein für Leibesübungen Fortuna Marzahn mit seiner Abteilung Rhythmische Sportgymnastik, der Eishockeyclub Preussen Berlin und der Berliner Ruder-Club. „Sport in Berlin“ veröffentlicht in der aktuellen Ausgabe ein Bericht über die Nachwuchsarbeit beim BRC. Herzlichen Glückwunsch! Hier der Artikel2015BRCSportinBerlin910.pdf 

Rudern, rudern, rudern: Großes Rudersport-Wochenende vom 18.-20. September in Berlin

Drei Höhepunkte erwarten die Berliner und ihre Gäste: die Rowing Champions League, das 50. Deutsche Wanderrudertreffen und eine Demonstration auf der Spree gegen die Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung.
Der Vorsitzende des Landesruderverbandes Berlin, Karsten Finger, äußert sich in der Fußballwoche vom 14. September 2015: Rudern_in_der_Fuwo.pdf
ABMH

Der Countdown läuft: 50. Deutsches Wanderrudertreffen vom 18. bis 20.September in Berlin

Drei Vereine am Wannsee haben alles gut vorbereitet

Das 50. Deutsche Wanderrudertreffen findet vom 18. bis 20. September 2015 in Berlin statt. Der Berliner Ruder-Club Welle-Poseidon, der Frauen-Ruder-Club Wannsee und der Potsdamer Ruder-Club Germania laden zur Jubiläumsveranstaltung an den Wannsee ein. Über den Stand der Vorbereitungen sprachen wir mit Kurt Naujoks,  1. Vorsitzender des Potsdamer RC Germania:

Ruder-Club Tegel 1886 erhält für sein Angebot „Rücken Aktiv (präventive Wirbelsäulengymnastik)“ das SPORT PRO GESUNDHEIT Qualitätssiegel des DOSB

Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT wird an Angebote verliehen, die die vom DOSB mit der Bundesärztekammer entwickelten Kriterien erfüllen. Aktuell gibt es in ca. 100 Berliner Vereinen 450 Angebote mit diesem Qualitätssiegel. Zu den Vereinen, die ihr Angebot jüngst mit dem Qualitätssiegel durch den LSB Berlin zertifizieren ließen, gehört der Ruder-Club Tegel 1886 mit seinem Angebot „Rücken Aktiv (präventive Wirbelsäulengymnastik)“
Vereine können das Qualitätssiegel u.a. über den LSB beantragen  www.lsb-berlin.de/angebote/gesundheitssport  oder Tel. 030/30002164).

 

Berliner Ruderer erkämpfen bei der WM eine Gold- und drei Silbermedaillen! Wir gratulieren!!!

Bei den Ruder-Weltmeisterschaften im französischen Aiguebelette hat der Deutsche Ruderverband neun Medaillen gewonnen, davon vier in den olympischen Bootsklassen. Die Berliner haben zu dieser Bilanz mit einer Gold- und drei Silbermedaillen beigetragen:  
Bei den Männern vergolden die Berliner Karl Schulze (Berliner Ruder-Club) und Hans Gruhne (trainiert in Berlin) die DRV-Bilanz mit dem Titelgewinn im Doppelvierer. Mit dem Deutschlandachter, der den ersehnten Titel um nur 18 Hundertstel verpasste, erkämpften die beiden Berliner Anton Braun und Martin Sauer (ebenfalls vom Berliner Ruder-Club) die Silbermedaille. Beide Bootsklassen gehören zu den insgesamt neun Bootsklassen, mit denen sich der DRV bei dieser WM bereits für die Olympischen Spiele in Rio qualifizieren konnte.
Berliner haben auch zu den WM-Erfolgen in den nicht-olympischen Bootsklassen beigetragen: Silber gewann Clemens Ernsting vom Berliner Ruder-Club im Zweier mit Steuermann sowie Daniel Lawitzke von der RG Wiking Berlin mit dem Leichtgewichts-Doppelvierer.
Herzlichen Glückwunsch!