Wassersport für Menschen mit Behinderungen

Handicaprudern im LRV Berlin

Seit 2001 gibt es das Handicaprudern, welches das Rudern von behinderten Sportlern in unseren Vereinen und Verbänden bezeichnet. Sicherlich rudern schon seit längerer Zeit behinderte Ruderer, ob nun blind, amputiert, mit geistig oder psychischen oder durch andere Krankheiten verursachte Behinderungen, in unseren  Berliner Vereinen mit.

Und das ist auch gut so,

denn unserer schöner Rudersport kann und wurde für diese behinderten Menschen eine neue Möglichkeit, mit nichtbehinderten Menschen zusammen Sport zu treiben und, durch die Einbindung in die Vereine, gemeinschaftliche Erlebnisse zu erleben, wie z.B. durch Wanderfahrten und in den letzten Jahren auch durch Regatten, um  sich hier als ein Teil eines Ganzen fühlen zu können und nicht ausgesondert zu werden.

Beneidenswert,

und nicht bedauernswert, sind die Vereine, die sich in den letzten Jahren verstärkt und bewusst dieser Aufgabe gestellt haben! Jede Wanderfahrt, jede Regatta gemeinsam mit behinderten Ruderern, wurde ein Gewinn für die Gemeinschaft in diesen Vereinen.

Ressorleiterin/Handicaprudern beim LRV Berlin, Monika Tampe Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!