Wettkampfsport

10.10.2015 13:00 Uhr: "Quer durch Berlin" beginnt auf der Spree mit 150 Booten!

Nur noch wenige Tage, dann ist es endlich soweit: Startschuss zur 86. Auflage der Internationalen Langstreckenregatta "Quer durch Berlin". Ein weiteres Spektakel im Berliner Ruderherbst in der Berliner City! Wasser ist zum rudern da!...und wer es in der Sportmetropole hat, sollte da auch schnell durchziehen! Der Hauptpreis ist auch in diesem Jahr ein BBG-Junior-Einer gegeben von Veolia Deutschland GmbH! Also seid dabei am Start, auf den 13 Brücken oder natürlich im Ziel: Bundeskanzleramt/Haus der Kulturen ab 13:00 Uhr! Aber, bitte kommt nicht mit dem Auto!!! Vielen Dank für Eure umwerfend zahlreichen Meldungen, hier das Meldeergebnis.pdf (Stand 08.10.15) und der StreckenplanQdB.pdf Wir werden gemeinsam Spaß auf der Spree haben! MH

Nachwuchsarbeit beim Berliner Ruder-Club gewürdigt

Der DOSB und die Commerzbank haben zum 29. Mal das „Grüne Band“ verliehen. 50 Sportvereine aus ganz Deutschland wurden in diesem Jahr ausgewählt, darunter auch drei aus Berlin: der 1. Verein für Leibesübungen Fortuna Marzahn mit seiner Abteilung Rhythmische Sportgymnastik, der Eishockeyclub Preussen Berlin und der Berliner Ruder-Club. „Sport in Berlin“ veröffentlicht in der aktuellen Ausgabe ein Bericht über die Nachwuchsarbeit beim BRC. Herzlichen Glückwunsch! Hier der Artikel2015BRCSportinBerlin910.pdf 

Berliner Ruderer erkämpfen bei der WM eine Gold- und drei Silbermedaillen! Wir gratulieren!!!

Bei den Ruder-Weltmeisterschaften im französischen Aiguebelette hat der Deutsche Ruderverband neun Medaillen gewonnen, davon vier in den olympischen Bootsklassen. Die Berliner haben zu dieser Bilanz mit einer Gold- und drei Silbermedaillen beigetragen:  
Bei den Männern vergolden die Berliner Karl Schulze (Berliner Ruder-Club) und Hans Gruhne (trainiert in Berlin) die DRV-Bilanz mit dem Titelgewinn im Doppelvierer. Mit dem Deutschlandachter, der den ersehnten Titel um nur 18 Hundertstel verpasste, erkämpften die beiden Berliner Anton Braun und Martin Sauer (ebenfalls vom Berliner Ruder-Club) die Silbermedaille. Beide Bootsklassen gehören zu den insgesamt neun Bootsklassen, mit denen sich der DRV bei dieser WM bereits für die Olympischen Spiele in Rio qualifizieren konnte.
Berliner haben auch zu den WM-Erfolgen in den nicht-olympischen Bootsklassen beigetragen: Silber gewann Clemens Ernsting vom Berliner Ruder-Club im Zweier mit Steuermann sowie Daniel Lawitzke von der RG Wiking Berlin mit dem Leichtgewichts-Doppelvierer.
Herzlichen Glückwunsch!

Junior WM U19 in Rio: 3 Gold- und 2 Silbermedaillen für alle Berliner

Weltmeister U 19 im Junioren Zweier ohne Stm.
Auf der künftigen Olympiaregattastrecke in Rio de Janeiro werden René Schmela  vom Spandauer Ruder-Club "Friesen" e.V. und Olaf Roggensack vom Ruder-Club Tegel e.V. Weltmeister U19 im Zweier ohne knapp vor Rumänien und Griechenland. Der Landesruderverband Berlin e.V. gratuliert den Sportlern, dem Trainer und beiden Vereinen sehr herzlich. (v.l.n.r.) 
Siegersteg2
René Schmela und Olaf Roggensack ( in der Mitte v.r.n.l.) Foto: Detlev Sybt/MyRowingPhoto.com

Vize-Weltmeister U19 im Junioren Doppelvierer
Der LRV Berlin gratuliert sehr herzlich zur Silbermedaille für Ernst-Albrecht Boy vom Ruder-Club Tegel 1886 e.V. und Anton Finger vom Berliner Ruder-Club e.V. gemeinsam mit Marc Weber von der Giessener RC "Hassia" 1906 e.V. und Jacob Raillon vom Ruder-Club Witten e.V. Unser leitender Landestrainer Jürgen Worms formte in der UWV in Grünau aus diesen Ruderern schliesslich diese Mannschaft. Wir gratulieren allen Beteiligten sehr herzlich.

Anton im Interview auf dem Siegersteg: “We had a fast start and the first thousand was great. GBR was really strong. We fought until the finish, we’ve been waiting on this moment for years.”
Siegersteg4x
Marc Weber, Ernst-Albrecht Boy, Anton Finger, Jacob Raillon (v.l.n.r.) Foto: Stephan Froelke

Weltmeisterin U19 im Juniorinnen Achter mit Stfr.
Ella Cosack vom Ruderklub am Wannsee e.V.  gewinnt mit ihren Ruderinnen aus Ratzeburg, Bremen, Rostock, Dorsten, Essen und Wiesbaden die Goldmedaille.
Herzlichen Glückwunsch an Ella und den RaW.

AchterSiegersteg

Ella Cosack (3.v.r.) 
Foto: Detlev Sybt/MyRowingPhoto.com

Somit haben alle Berliner Nationalmannschaftsteilnehmer U19 in Rio de Janeiro eine Gold- bzw. Silbermedaille erringen können. Die Berliner Ruderfamilie zollt diesen herausragenden Leistungen der fünf Sportler und den beiden Trainern, Elia Krell vom RC Tegel sowie unserem leitenden Landestrainer Jürgen Worms, großen Respekt.

Fünf Berliner in Rio

Wir drücken den fünf Berliner Athleten die Daumen, die an der U19-Weltmeisterschaft vom 5. bis 9. August in Rio de Janeiro teilnehmen. Die WM findet auf dem Lagoa Rodrigo de Freitas statt. Der Deutsche Ruderverband geht in allen 13 Bootsklassen an den Start. Insgesamt haben 54 Länder zu den Wettbewerben gemeldet. Die U19 Weltmeisterschaften im vorolympischen/-paralympischen Jahr sind auch der Test für die Olympischen und Paralympischen Spiele am selben Ort im kommenden Jahr.

Das sind die fünf Berliner:

Junioren-Doppelvierer o. St.

Anton Finger (Berliner Ruder-Club)

Ernst-Albrecht Boy (Ruder-Club Tegel 1886 e.V.)

Im Juniorinnen-Achter sitzt

Ella Cosack (Ruderklub am Wannsee) 

 

Junioren-Zweier (JM2-)

Olaf Roggensack (Ruder-Club Tegel 1886 e.V.)

 René Schmela (Spandauer RC "Friesen" Berlin)

 

AB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok