Wettkampfsport

Junior-A-Berlinteam verteidigt Titel beim Städtekampf Kopenhagen-Zürich-Berlin auf dem Zürichsee

AKTUELL: BERLINER STÄDTEKAMPFTEAM FEIERT TEAMSIEGE AUF DEM ZÜRICHSEE

Zum Auftakt des internationalen Städtekampfes Zürich-Kopenhagen-Berlin beweist das Berlin-Team, das es die gestrige Zwangspause gut überstanden hat: Der Juniorinnen-Doppelvierer mit Eileen Wallenhauer, Luise Wagner, Lena Schlesewsky und Arleen Löwa siegte ebenso überlegen wie die beiden  Junioren-Zweier o.St. mit Alexander Rothe /Flavio Holstein und Kevin Rakicki/Paul Habermann sowie der Doppelzweier mit Stephan Riemekasten und Eric Winkert. Magnus Hehlke und Hubert Trzybinskiuntermauerten mit ganz souveränen Siegen in den beiden Einerrennen die Gesamtführung in der Teamwertung vor Kopenhagen und Zürich. Ebenso siegten auch die Juniorinnen in der o.g. Besetzung im Vierer o. St. Die Junioren taten es gleich und siegten sowohl im Riemenvierer o St. mit Flavio Holstein/Alexander Rothe/Kevin Rakicki/Paul Habermann wie auch im Doppelvierer o St. mit Stephan Riemekasten/ Eric Winkert/Hubert Trzybinski/Magnus Hehlke. Einen weiteren Sieg erreichten Arleen Löwa/Luise Wagner im Doppelzweier, bevor im Schlussachter die von Moritz Kircher gesteuerte obige Junipor-A-Stadtauswahl alles klar machte und die Teams aus Kopenhagen und Zürich in einem spannenden Rennen auf die Plätze verwies. Somit gingen in diesem Jahr alle Einzelwertungen und die Gesamtwertung nach Berlin. Im nächsten Jahr ist Kopenhagen Gastgeber für diese Traditionsregatta. 

Weitere Infos und Fotos zum Städtekampf auch unter  www.oberseeregatta.ch

80.Internationale Langstreckemregatta "Quer durch Berlin" Endergebnis

Bei hervorragenden Bedingungen beteiligten sich fast 150 Vierer und Achter an der 80. Auflage der Internationalen Langstreckenregatta "Quer durch Berlin" mit Ziel am Bundeskanzleramt/Haus der Kulturen. Hier das default 2009+QdB+Endergebnis

Die erfolgreichsten drei Vereine im kampf um die Vereinswertung waren:

1. Berliner Ruder-Club 134 Punkte

2. Ruderklub am Wannsee  78 Punkte

3. Ruder-Club Tegel 73 Punkte  

Allen Teilnehmern und den vielen Zuschauern, Betreuern und Unterstützern der Innenstadt-Regatta gilt unser herzlichster Dank! Die nächste Auflage findet wieder bei gutem Wetter am 09.Oktober 2010 an gleicher Stelle wieder. Und natürlich vorher am 14.November 2009 beim LRV-Langstreckentest auf dem Hohenzollernkanal und am 12. Dezember 2009 bei der Deutschen Indoor Rowing Serie!
Fotos von Quer durch Berlin finden Sie u.a. hier: Ruderszene    

default

Quer durch Berlin-aktuell: Das Meldeergebnis für die 80.Internationale Langstreckenregatta am 10.10.

Erneuter Melderekord zur InternationalenLangstreckenregatta "Quer durch Berlin" am 10.Oktober 2009 auf der Innenstadt-Spree. Fast 150 Vierer und Achter haben für das 7000m Rennen mit Ziel am Haus der Kulturen/Bundeskanzleramt gemeldet.
Hier das default Meldeergebnis der default Zeitplan der default Streckenplan sowie das default Teilnehmer-Anschreiben
Aktualisiert Stand 02.10.2009 17.00 Uhr
Wir wünschen gute Vorbereitungen und viele Zuschauer am nächsten Samstag!

Berliner Junioren-Auswahl für Städtekämpfe 2009 qualifiziert

Die Auswahlmannschaften des LRV Berlin für die Herbst-Städtekämpfe der Juniorinnen/ Junioren haben sich bei den Ausscheidungsrennen in Berlin-Grünau qualifiziert:Hier das default 2009+Städtekampf-Qualii-Ergebnis
Für den Internationalen Städtekampf Zürich/Kopenhagen/Berlin am 16./18.10.2009 in Zürich ist es das Team des Juniorinnen-Vierers mit Eileen Wallenhauer (RCTegel), Arleen Löwa (RG Rotation), Luise Wagner (Friedrichshagener RV), Lena Schlesewsky (BRC Welle Poseidon) Erstazfrau: Birte Senska (BRC Welle Poseidon) und der Junior-Achter mit Hubert Trzybinski, Stefan Riemekasten, Eric Winkert, (alle RG Rotation), Magnus Hehlke (RC Tegel), Kevin Rakicki (RK am Wannsee), Paul Habermann (RV Empor), Alexander Rothe (RV Berlin v. 1878), Flavio Holstein (PRCG) und Ersatzmann Jeremias Theus (RC Tegel).
Das Junior B-Team für den Städtekampf Potsdam/Dresden/Bremen/HamburgRostock/Berlin am 26./27.September 2009 in Brandenburg

Weltmeisterschaft Poznan, Polen

Hier ein weiterer Bericht von Katrin Splitt und Dr. Dieter Altenburg:
Hartmut Buschbacher durfte sich in diesem Nacholympischen Jahr über großartige Erfolge der Deutschen Nationalmannschaft freuen. Bei der Weltmeisterschaft auf dem Malta-See im polnischen Poznan, bestätigten sich die bisherigen Leistungen des Teams des DRV. Mit 4 Goldmedaillen, 1 x Silber und 4 x Bronze, konnte sich die Nationalmannschaft die Wertung der Nationen, vor Neuseeland und Großbritannien sichern und somit die Trophäe mit nach Hause nehmen.

Unsere Berliner Sportler konnten insgesamt ein durchaus positives Ergebnis mit nach Hause nehmen. Allen voran Eric Knittel, der sich mit seinem Partner Stephan Krüger den Weltmeisterschaftstitel erkämpfen konnte sowie auch Martin Sauer, der als Steuermann des Achters ein souverän gewonnenes Finalrennen präsentierte. Die Medaillenausbeute wurde ergänzt durch die Bronzemedaillen im SM4x von Karsten Brodowski und Martin Lossau im Handicap LTA- Vierer mit Steuermann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK