Quer durch Berlin

91. Int. Langstreckenregatta "Quer durch Berlin": Wieder ein nagelneuer BBG-Renneiner zu gewinnen!

BBG Bootsmanufaktur, 4row.com und LRV Berlin loben erneut Einer als Vereinspreis bei „Quer durch Berlin“ aus.
Die Internationale Langstreckenregatta „Quer durch Berlin“ ist eine der traditionsreichsten Sportveranstaltungen im Kalender der Sportmetropole Berlin. Sie kann unter besonderen Hygiene- und Abstandsregeln in diesem Jahr am 10. Oktober stattfinden. 

Die BBG Bootsmanufaktur ist ebenfalls -trotz zeitweiliger Coronaeinschränkungen-  wieder engagiert und pünktlich mit dabei: Die Bootsbauer aus Berlin-Köpenick haben, wie in den vergangenen Jahren extra einen Jugend-Einer gebaut. In Kooperation mit der Firma 4row.com und dem LRV Berlin wird nach einem ausgeklügelten Losverfahren das nagelneue Boot als Siegerprämie am Veranstaltungstag "zum gleich mit nach Hause nehmen" als Vereinsteampreis -natürlich mit Abstand- vergeben! 
Auch Plazierte und Vereinsregattahelfer landen wieder entsprechend anteilig in der Lostrommel.
Im vorigen Jahr gewann die Ruder-Union Arkona Berlin 1879 so das Boot als Anerkennung für ihren Helfereinsatz (Foto).
Ein weiteres Highlight ist das Rennen der Vereins-Gig-Doppelachter, wo die Siegercrew gleich ein Concept2-Ergometer für das Wintertraining ins Bootshaus mitnehmen kann.

Teilnehmen lohnt sich, deshalb noch bis zum Meldeschluss am 30.09.2020 anmelden:
Hier geht es zur Regatta-Anmeldung: https://www.lrvberlin.de/images/Dokumente/Wettkampfsport/2020-QdB_Ausschreibung.pdf
ABMH Foto: Engler

"Quer durch Berlin"- Plakat mit vielen interessanten Details

Das Plakat für unsere 91. Internationale Langstreckenregatta „Quer durch Berlin“ hat Diana Rosenfeld von der Ernst-Litfaß-Schule in Reinickendorf gestaltet. Sie ist im dritten Lehrjahr an dem Oberstufenzentrum für Mediengestaltung und Medientechnologie. Dort werden seit vielen Jahren die Plakate für „Quer durch Berlin“ und die „Berlin Indoor Rowing Open“ entworfen. „Wir lassen den Schülern freie Hand bei dem Projekt. Es gibt ein Briefing und eine abschließende Korrekturlesung“, berichtet Dirk Zellmer. Er ist Lehrer an der Schule und außerdem Mitglied der Ruder-Vereinigung Preußen Saffonia. Meistens schickt er zwei bis drei der besten Entwürfe an den Landesruderverband Berlin. „Der LRV kann sich dann für einen entscheiden“, sagt er. Das aktuelle Motiv findet er sehr gelungen: „Es hat multikulturelle Details, in dem Achter sitzen Ruderer und Ruderinnen. Es gibt über den plakativen Ansatz hinaus viele interessante Details und es hat einen klaren Wiedererkennungswert.“ Solche Arbeiten sind natürlich für ein Bewerbungsportfolio sehr wertvoll. Die Schüler bekommen eine Anerkennung des LRV und freuen sich darüber, dass ihr Plakat aushängt wird. Eines klebt zum Beispiel an der Litfaßsäule vor der Litfaßschule. A. B.

Infos zur Regatta: 

https://www.lrvberlin.de/images/Dokumente/Wettkampfsport/2020-QdB_Ausschreibung.pdf

 

Über 800 Teilnehmer bei der 90. Internationalen Langstreckenregatta am 5. Oktober 2019 auf der Spree

Hier das Video zur Veranstaltung von unserem Medienpartner Sportfanat

 

Berlin ist an diesem Sonnabend wieder eine angesagte Rudersport-Metropole. Spaziergänger und Touristen verfolgen vom Spreeufer aus die 90. Internationale Langstrecken-Regatta „Quer durch Berlin“. Über 800 Ruderinnen und Ruderer aus dem In- und Ausland legen sich zwischen dem Tegeler Weg am Schloss Charlottenburg und dem Haus der Kulturen der Welt in die Riemen. Sie zeigen wieder: Rudern macht riesigen Spaß und ist ein Sport für alle – Männer und Frauen, Breiten- und Leistungssportler, Jung und Alt. Die jüngsten Teilnehmer sind zwölf, der älteste 84 Jahre. Zu den prominentesten Startern gehört Alexander Finger. Er wurde in diesem Jahr Junioren-Weltmeister in Doppel-Vierer. Bei „Quer durch Berlin“ gehört er zur Renngemeinschaft Berliner Ruder-Club, BRC Ägir, RC Tegel, RaW, RG Rotation und SC Berlin-Köpenick. In dem Boot sitzen außerdem Malte Bernschneider, Paul Röder, Nikolaus Rossbach, Tjark Löwa, Martin Roggensack, Leopold Thomas Aign, Tom Niklas Gränitz und St. Florian Wünscher. Mit 23:17 Minuten kommen sie auf Platz 1.

90. „Quer durch Berlin“ am 5. Oktober 2019 – jetzt anmelden! Als Teilnehmer oder als Helfer!

Die Internationale Langstreckenregatta „Quer durch Berlin“ ist eine der traditionsreichsten Sportveranstaltungen in Berlin. Sie findet in diesem Jahr am 5. Oktober zum 90. Mal statt. Die Strecke führt über sieben Kilometer von der Mörschbrücke, wo um 13 Uhr die ersten Boote starten, bis zum Haus der Kulturen der Welt. Dort werden die Ruderinnen und Ruderer von der Sir Gusche Band lautstark begrüßt. Alle Altersklassen sind eingeladen, bei „Quer durch Berlin“ mitzumachen. Die Regatta ist für Freizeitsportler, Ruderer mit Handicaps sowie aktive und ehemalige Spitzensportler gleichermaßen geeignet.

Weitere Informationen zur Anmeldung gibt es hier:

Ausschreibung Quer durch Berlin 2019

Flyer deutsch

Flyer englisch

 

Um Euch diese Traditionsveranstaltung wieder optimal darbieten zu können benötigen wir zudem Eure Unterstützung!

„ Veranstaltungen wie diese machen eine Stadt lebenswert“ - Bundesfinanzminister Olaf Scholz war Schirmherr der 89. Langstreckenregatta „Quer durch Berlin“

Quer durch Berlin“ - das war am 6. Oktober 2018 ein Meer voller Ruderinnen und Ruderer auf der Spree und am Ziel vor dem Haus der Kulturen der Welt. An den Start gingen über 500 Teilnehmer aller Altersklassen: ab 13 Jahre bis über 80, Freizeitsportler und die Elite von einst und jetzt. Sie kamen aus vielen Bundesländern und aus dem Ausland, u. a. aus Dänemark, Großbritannien, Niederlande, Polen, Russland und der Schweiz. Schirmherr war Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz. Er schrieb in seinem Grußwort: „Als Ruderer freue ich mich über Veranstaltungen wie diese. Sie machen eine Stadt lebenswert.“

Countdown: 6.Oktober 2018 "Quer durch Berlin" auf der Spree

Gleich ist es soweit:
Das Ruderrennen durch die Sportmetropole Berlin wird gestartet. Wieder haben sich über 140 Boote in die Startliste eingetragen und am Samstag, 06. Oktober geht es bei sonnigen 21° über den 7000m Kurs von der Mörschbrücke (nähe Schloss Charlottenburg) zum Bundeskanzleramt/ Haus der Kulturen im Tiergarten. Dort erwarten wir zwischen 13:30 und 16:30 die Vierer und Achter im Ziel. Begleitet wird das Ganze vor dem Restaurant Auster von der Sir Gusche Band und unserem Moderatorenteam. Also Hinkommen zum "Spreekieker-Event" unter der Schirmherrschaft vom Vizekanzler Olaf Scholz.
Wir erwarten alle Ruderfans!

HIER NOCH WICHTIGE HINWEISE: Bootstransporte zum Sattelplatz bitte nur über Goerdeler Damm anfahren, NICHT über Nikolaus-Groß -Weg!!!
Das aktuelle Meldeergebnis und die Anfahrtsbeschreibung findet Ihr hier!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK