Wettkampfsport

U17-Team-Berlin beim Städtevergleich in Hamburg

Eine aus 11 Juniorinnen und 15 Junioren bestehende Berliner U17-Auswahl-Mannschaft war am Wochenende zum Städtevergleich nach Hamburg gereist. Dieses Auswahl-Team hatte sich im Vorfeld bei einer von den Landestrainern organisierten Ranglisten-Veranstaltung gebildet. Im Anschluss hatte man sich die B-Junioren mit Vereins- und Landestrainern zu einigen Trainingsterminen im Großboot zusammengefunden. Im Corona-Jahr 2020 war die Regatta in Hamburg am 03./04. Oktober bisher die einzige Veranstaltung, bei der sich ein U17-Berliner Team mit Anderen messen konnte. Neben Berlin nahmen Hamburg, Lübeck, Bremen, Rostock, Dresden und Potsdam am Städtekampf teil.

91. Int. Langstreckenregatta "Quer durch Berlin": Wieder ein nagelneuer BBG-Renneiner zu gewinnen!

BBG Bootsmanufaktur, 4row.com und LRV Berlin loben erneut Einer als Vereinspreis bei „Quer durch Berlin“ aus.
Die Internationale Langstreckenregatta „Quer durch Berlin“ ist eine der traditionsreichsten Sportveranstaltungen im Kalender der Sportmetropole Berlin. Sie kann unter besonderen Hygiene- und Abstandsregeln in diesem Jahr am 10. Oktober stattfinden. 

Die BBG Bootsmanufaktur ist ebenfalls -trotz zeitweiliger Coronaeinschränkungen-  wieder engagiert und pünktlich mit dabei: Die Bootsbauer aus Berlin-Köpenick haben, wie in den vergangenen Jahren extra einen Jugend-Einer gebaut. In Kooperation mit der Firma 4row.com und dem LRV Berlin wird nach einem ausgeklügelten Losverfahren das nagelneue Boot als Siegerprämie am Veranstaltungstag "zum gleich mit nach Hause nehmen" als Vereinsteampreis -natürlich mit Abstand- vergeben! 
Auch Plazierte und Vereinsregattahelfer landen wieder entsprechend anteilig in der Lostrommel.
Im vorigen Jahr gewann die Ruder-Union Arkona Berlin 1879 so das Boot als Anerkennung für ihren Helfereinsatz (Foto).
Ein weiteres Highlight ist das Rennen der Vereins-Gig-Doppelachter, wo die Siegercrew gleich ein Concept2-Ergometer für das Wintertraining ins Bootshaus mitnehmen kann.

Teilnehmen lohnt sich, deshalb noch bis zum Meldeschluss am 30.09.2020 anmelden:
Hier geht es zur Regatta-Anmeldung: https://www.lrvberlin.de/images/Dokumente/Wettkampfsport/2020-QdB_Ausschreibung.pdf
ABMH Foto: Engler

"Quer durch Berlin"- Plakat mit vielen interessanten Details

Das Plakat für unsere 91. Internationale Langstreckenregatta „Quer durch Berlin“ hat Diana Rosenfeld von der Ernst-Litfaß-Schule in Reinickendorf gestaltet. Sie ist im dritten Lehrjahr an dem Oberstufenzentrum für Mediengestaltung und Medientechnologie. Dort werden seit vielen Jahren die Plakate für „Quer durch Berlin“ und die „Berlin Indoor Rowing Open“ entworfen. „Wir lassen den Schülern freie Hand bei dem Projekt. Es gibt ein Briefing und eine abschließende Korrekturlesung“, berichtet Dirk Zellmer. Er ist Lehrer an der Schule und außerdem Mitglied der Ruder-Vereinigung Preußen Saffonia. Meistens schickt er zwei bis drei der besten Entwürfe an den Landesruderverband Berlin. „Der LRV kann sich dann für einen entscheiden“, sagt er. Das aktuelle Motiv findet er sehr gelungen: „Es hat multikulturelle Details, in dem Achter sitzen Ruderer und Ruderinnen. Es gibt über den plakativen Ansatz hinaus viele interessante Details und es hat einen klaren Wiedererkennungswert.“ Solche Arbeiten sind natürlich für ein Bewerbungsportfolio sehr wertvoll. Die Schüler bekommen eine Anerkennung des LRV und freuen sich darüber, dass ihr Plakat aushängt wird. Eines klebt zum Beispiel an der Litfaßsäule vor der Litfaßschule. A. B.

Infos zur Regatta: 

https://www.lrvberlin.de/images/Dokumente/Wettkampfsport/2020-QdB_Ausschreibung.pdf

 

Sieben Berliner und ihre Trainer für die U23 EM nominiert

Vier Ruderer und drei Ruderinnen aus Berlin sind für die deutsche U23-Mannschaft nominiert, die bei der EM im September in Duisburg startet:

• Moritz Wolff (BM1x/Foto) und Anton Finger (BM2x/BM4x/Ersatz) vom Berliner Ruder-Club e.V. 

• Marcel Gallien und Mirko Rahn (BLM2‐) von der RG Wiking

• Hannah Reif (BW2‐) und Annalena Fisch (BW4+ Stfr.) vom Ruderklub am Wannsee e.V. (RaW)

• Luisa Simon (BLW2‐) vom Neuköllner Ruderclub Berlin e.V. – NRCB


Außerdem sind die Berliner Trainer Alexander Schmidt (BM4x), Andreas Herdlitschke (BW4x) und Adrian Bretting (BM1x) nominiert.

Wir freuen uns mit den Sportlerinnen und Sportlern und wünschen ihnen und ihren Trainern eine gute Wettkampfvorbereitung und viel Erfolg bei der EM.  

Ruder-Olympiasieger von 1960, Hans Lenk,geboren in Berlin, feiert seinen 85. Geburtstag

Er war im Jahre 2010 der erste Ethikpreisträger des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und er ist der erste Philosoph seit der Antike, der Olympiasieger wurde: Prof. Dr. Hans Lenk vollendet am 23. März, sein 85. Lebensjahr. Der heute im badischen Kurort Waldbronn im Landkreis Karlsruhe lebende Philosoph gehörte bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom zum berühmten Deutschland-Achter, dessen Gewinn der Goldmedaille sich am 3. September 2020 zum 60. Male jährt.

Hans Lenk wurde in Berlin geboren und verbrachte seine Kindheit ab 1936 im schleswig- holsteinischen Ratzeburg, wo er bald als Schüler im 1953 u.a. von „Ruderprofessor“ Karl Adam (1912-1976) gegründeten Ratzeburger Ruderclub aktiv wurde.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK